Mein Leben in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Für mein Hotelpraktikum zog es mich nach Ras al Khaimah, dem nördlichsten Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate. Für sechs Monate war ich für die Gästebetreuung in einem 5* Hotel zuständig. Meine Aufgaben waren vielfältig. Oftmals Routine und dennoch jeden Tag etwas Neues. So fertigte ich Berichte an, überprüfte Zimmer, nahm Reservierungen für unsere Restaurants entgegen, übernahm kleine Dolmetscheraufgaben, gab Auskunft über verschiedene Sehenswürdigkeiten in der Stadt, im Emirat und auch für die anderen Emirate. Außerdem war ich für Show Arounds zuständig. Dabei hab ich Gästen, die gerade in einem anderen Hotel untergebracht waren und sich für unser Hotel bei ihrem nächsten Urlaub interessierten die Hotelanlage gezeigt und erklärt. Eines der vielen Highlights die ich im Hotel erlebt habe war eine große Hochzeit, die wunderschön war.

Unterkunft und Transport zur Arbeit

Die Unterkunft war nur wenige Minuten vom Persischen Golf entfernt, sodass ich ihn jeden Tag von meiner Wohnung aus bestaunen konnte. Ein Bus fuhr uns täglich zur Arbeit und holte uns von dort auch wieder ab. Wer wollte, konnte auch bei der Mall aussteigen, die auf dem Weg lag. Nur ein paar Meter entfernt von unserer Wohnanlage war auch ein kleiner Supermarkt, der 24/7 geöffnet war. Den Feierabend genoss ich oftmals mit meinen Freunden am Pool, in einem der Cafes die man zu Fuß erreichen konnte oder wir fuhren mit dem Bus ins Stadtzentrum und hatten eine tolle Zeit.

Freizeit

Meine Freizeit nutze ich um so viel wie möglich von diesem wunderschönen Land zu sehen. So fuhr ich sehr oft mit dem Bus nach Dubai. Dort angekommen kaufte ich mir ein Ticket für die Big Bus Tour. Dadurch sah in binnen kurzer Zeit ganz viel von Dubai. Highlights: Burj al Arab sowie Atlantis, the Palm. Das Aquarium sowie der Freizeitpark in Atlantis sind wunderschön und definitiv einen Besuch wert. Auch die verschiedenen Souks besuchte ich. Die Dubai Mall ist eine Welt für sich und auch die Mall of the Emirates mit der Skipiste ist ein schöner Zeitvertreib. Zu meinem Geburtstag kaufte ich mir ein Ticket für den Burj Khalifa und genoss die Aussicht auf Dubai.

burj-khalifa-dubai

In Abu Dhabi besuchte ich die Scheich-Zayid-Moschee, Yas Mall, Ferrari World, Heritage Village und Emirates Palace. Die Moschee ist atemberaubend schön. Sollte man keine Abaya dabei haben, besteht die Möglichkeit sich eine zu leihen. Nach Abu Dhabi fuhr ich allerdings nicht mit dem Bus sondern einem Mietwagen, was bei einer weiten Strecke und mehreren Personen günstig ist.

sheikh-zayed-moschee-abu-dhabi

Wollte ich mal nicht soweit fahren, gab es auch in Ras al Khaimah sehr viel zu sehen. In der Stadt befanden sich nochmals einige Malls sowie kleine Geschäfte. Während einer Bootstour konnte ich mir einen Blick auf unsere schöne Stadt vom Wasser aus machen. Während meiner letzten Monate genoss ich einen Sonnenuntergang vom Jebel Jais, der höchsten Erhebung in den Emiraten.

sonnenuntergang-wueste-dubai

Was dann noch auf meiner Liste stand, war eine Wüstensafari. So ritt ich im Juni auf einem Kamel durch die Wüste, streichelte einen Falken und hielt ihn auf meinem Arm, genoss typisch arabisches Essen und einen klaren Sternenhimmel. Dieser Tag zählt zu den schönsten, die ich dort erleben durfte.

Bus und U-Bahn (in Dubai)

Wie oben schon geschrieben, nutzte ich fast nur den Bus um von A nach B zu kommen. Vergleichsweise eine sehr günstige Alternative. In die Stadt kostete der Bus 5 Dirham. Einsteigen konnte man gegenüber der Al Hamra Mall. Wenn ich mit dem Bus nach Dubai fuhr, bestellte ich mir ein Taxi  und fuhr zur Haltestelle. Der erste Bus fuhr um 5:30 nach Dubai, der letzte um 21:00 Uhr. Dazwischen immer zu jeder vollen Stunde. Der letzte Bus von Dubai nach Ras al Khaimah war um 21:30. An der Union Station in Dubai angekommen, kaufte ich mir immer für 14 Dirham ein Tagesticket für die U-Bahn.

Fazit

Ich hatte die beste Zeit meines Lebens in den VAE. Eine Zeit, die mir bis jetzt schrecklich fehlt. Ich habe viel gelernt, gesehen und erlebt. All diese Erinnerungen begleiten mich und so erzähle ich immer wieder aufs neue von diesem schönen Monaten. Würde ich es wieder machen? JA! Keine Sekunde würde ich zögern.

An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Ales Consulting International für die tolle Beratung und Betreuung bedanken!

JR

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s