It´s time for Africa! Zanzibar is calling!

Welcher ist der schönste Strand auf Sansibar? Hm für den, der es etwas alternativ mag, surft oder kite surft ist auf jeden Fall Jambiani Beach im Osten eine gute Wahl. So geht es vielen deutschen Sansibar Reisenden, die man hier mehr trifft als im Norden von Zanzibar Island, dem Mekka der Italiener.

Jambiani Beach

Ein Strandspaziergang ist zu jeder Zeit eine gute Idee. Die Farben beeindrucken jederzeit, ob unter den wattigen Wolken am Tag oder unter dem Farbspiel des Sonnenunterganges, das Wasser ist immer azurblau wie ich es nur von den Malediven oder vom Mittelmeer kenne. Im April beginnt für ca. drei Monate die Regenzeit und Low Season, so hat man den Strand fast für sich, gute dass mich der lustige Masai vom Hotel begleitet. So gehe ich der Kommunikation mit den Beachboys elegant aus dem Wege. Obwohl die mich mittlerweile in Ruhe lassen, weil ich sage, dass ich auf Dienstreise bin.

Was ist los am Jambiani Beach?

Da jetzt im April Low Season ist nicht viel ausser netten Bars und Restaurants, Märkte um afrikanische Kunst und Souvenirs zu kaufen, Einheimische die Fußball spielen oder baden. Ansonsten gibt es viele Kite Surf Schulen… wo Wassersportler sicher auf Ihre Kosten kommen. Was immer geht, ist ein Ausflug in den Jozani Forrest, wo man mit Glück einen Guide erwischt, der einen über Wodoo Praktiken und interessante Pflanzen für die Arzneimittelherstellung aufklärt – und dann sind da noch die Äffchen, unter denen man nicht nach oben schauend stehen bleiben sollte. Habt Ihr eine Ahnung warum? 🙂 Dieser Ausflug lässt sich übrigens auch gut auf dem Weg zu Nungwi / Kendwa Beach im Norden Sansibars oder auf dem Weg nach Stone Stone, der Inselhauptstadt einbauen.

Gut essen am Jambiani Beach

Bei den Restaurants trennt sich die Spreu vom Weizen. Urlauber klagen mir von ihren Erfahrungen. Gegen eine gute Reiseapotheke ist nichts einzuwenden. Ich brauchte meine glücklicherweise nicht. Ich esse gern außerhalb der Hotels, obwohl ich mir sicher bin dass dort in Afrika die Hygienestandards am ehesten eingehalten werden. So habe ich bereits am ersten Tag meine Lieblingsbar gefunden und bin keine weiteren Experimente mehr eingegangen. Ein Franzose führt diese Bar seit fünf Jahren, das Essen und die Musik sind gut, alles sauber, interessante Ausstattung, es gibt gutes Wifi, alle sind nett, niemand ist aufdringlich. Das Schönste – man kann super das Treiben am Strand beobachten. Allerdings wie fast überall nur Barzahlung und der nächste Bankautomat bzw. die Wechselstelle ist in Page. (Beitrag: NN)

Sansibar Job / Praktikum / Hotelpraktikum Ales Consulting International

Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

 

Mein Seychellen Praktikum – Cooking Experience

Lernt man typisch kreolisch kochen während eines Hotelpraktikums auf den Seychellen? Eine professionelle Lektion im Fangen, Filetieren und im Zubereiten der Delikatesse Bonito Fisch wie Thunfisch Bonito Sashimi, Bonito gebraten, Bonito Gulasch und anderen landestypischen kreolischen Gerichten wie Jobe Fisch sehr lecker gedünstet, Brotfrucht in allen Variationen und verschiedenste Salaten erhält man direkt von Einheimischen.

Zum Glück habe ich genügend Freizeit. Also wann immer ich kann, ab an Bord eines Exkursionsbootes, wo der Skipper mit uns zusammen Fisch fängt und zubereitet. Gar keine Frage die Küche in unserem 5 Sterne Hotel, wo ich mein Auslandspraktikum mache, ist super, aber relaxed mit dem kreolischen Chef on Board ist es nochmal eine andere Hausnummer.

Aber – toller Nebeneffekt, dass man während einer Exkursion immer auch andere nette Leute kennenlernt, mit denen man auch den braunen Rum von den Seychellen „takamaka“ oder ein kühles Seibre ( auf den Seychellen gebrautes Lager Beer) trinken und sich austauschen kann. Alles bei herrlichem Sonnenschein. (Beitrag: SL)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

 

 

Meine Dubai / Emirates Erfahrungen: Tipps zu Verkehrsmitteln und Drinks

Am vergangenen Freitag besuchte ich mit einigen anderen Praktikantinnen Dubai. Eine sehr faszinierende und einzigartige Stadt, wie ich finde. Mein Auslandspraktikum, wieder wunderbar organisiert von Ales Consulting International, absolviere ich etwa 70 km von Dubai entfernt. Das Emirat heißt Ras Al Khaimah. Man kann einen Ausflug von dort nach Dubai entweder mit dem Taxi bestreiten oder man nutzt den Bus und die Metro. Das Taxi kostet etwa 150 bis 200 Dirham ( Währung der Vereinigten Arabischen Emirate), was umgerechnet etwa 40 bis 50 € entspricht oder man steigt in Ras Al Khaimah in den Bus ( Inter City Transport Service), der etwa 20 Dirham also umgerechnet 5 € kostet und in Dubai kann man dann auf die Metro umsteigen. Der Bus von Ras Al Khaimah hält in Dubai an der Station „Dubai Union“. Dort befindet sich natürlich auch die Metrohaltestelle und Dubai lässt sich von dort aus wunderbar erkunden.

Metro fahren in Dubai ist echt unkompliziert. Es gibt nur 3 Metro-Linien. Die grüne und die rote sind eigentlich die Wichtigsten, welche in etwa parallel verlaufen. Die orangene Linie führt eher in Richtung der Attraktion „The Palm“. Außerdem gibt es ein Extra-Abteil in der Metrobahn nur für Frauen und Kinder. Erkennbar an den Hinweisschildern in der Bahn selbst und auf dem Bahnsteig. Für die Metro kann man sich die RTA Card, eine Art Chipkarte kaufen, welche mit Guthaben aufgeladen werden kann und mit welcher man bei jeder Metrofahrt etwas Geld sparen kann. Außerdem ist es viel bequemer, beim Betreten und Verlassen der Bahnanlage einfach nur die Karte vor den Scanner halten zu müssen. Je nach Länge der Fahrt wird das Geld für die Fahrt beim Verlassen der Station von der Karte abgebucht. Die Karte kostet 25 Dirham und ist in allen Servicestationen der Dubai Metro erhältlich.

Besonders empfehlenswert ist übrigens der Stadtteil Marina in Dubai. Dort gibt es einen öffentlichen Strand, der sehr belebt und beliebt ist, sowohl für Besucher als auch Einheimische. Häufig finden in den Hotels Poolparties für die Gäste statt. Dort kann man wunderbar tanzen und einen langen Shoppingtag ausklingen lassen. An den Bars kann man sowohl alkoholische Getränke als auch leckere alkoholfreie Cocktails ordern. (Beitrag: SL)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Fantastic Stay Abroad – Cape Town South Africa- Mother City

Selten hat mich eine Stadt so schnell in seinen Bann gezogen. Kapstadt die südafrikanische Metropole ist wunderschön und hat einfach alles! Industrie, Natur, Kultur, Gastronomie, Shopping von afrikanischen bis bekannten Markendesignern… Schon die Ankunft im Flughafen war reibungslos und die Kontrolle und Kofferlieferung superschnell. Genial! Jedermann spricht perfekt English und überall gibt es super Bars und Restaurants mit interessanten Angeboten und auch gutem Wifi. Wer lieber im Supermarkt einkauft, findet Angebote wie selten irgendwo, gerade in der Obst- und Gemüseabteilung schlägt das Herz höher. Sprossen, zusammengestellte Gemüseplatten… Wahnsinn! Verkehrstechnisch ist Cape Town sehr gut organisiert – sehr gute Busverbindungen, günstige Taxis, Autovermietungen… ok Linksverkehr! Überhaupt sind Ausgehfreudigen, Abenteurern und Shopping Victims in und um Cape Town keine Grenzen gesetzt! Ich würde ehrlich gesagt als Deutscher, bei den Schwierigkeiten mit den Visa, überhaupt kein Praktikum in Südafrika machen, sondern einfach nur mal einen Sprachkurs machen, Exkursionen in Weingebiete oder zum Haitauchen, Bungy Jumping oder anderen interessanten einzigartige Aktivitäten ausprobieren und auf jeden Fall die Pinguine besuchen und Safaris machen. Über weitere Erfahrungen berichte ich hier in Kürze mehr… seid gespannt!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Ramadansgrüße aus Dubai – Ramadan Kareem

Immer wieder gibt es Fragen zum Thema Islam und Ramadan, wenn wir über Dubai bzw. die Vereinigten Arabischen Emirate sprechen, deshalb möchte ich versuchen, mein Wissen als Nichtanhänger einer Glaubensrichtung weiterzugeben. Gerade jetzt findet der Ramadan in 2016 statt und ich war auf der Durchreise von Australien in Dubai unterwegs. Heute möchte ich gern meine aktuellen Erfahrungen und von Insidern erhaltene Informationen zu Verhaltensregeln und Gesetzen während des Ramadans mit den Lesern dieses Blogs bzw. Interessenten an einem Auslandspraktikum oder Hoteljob in Dubai / den Vereinigten Arabischen Emiraten weitergeben.

Was ist also Ramadan?

Ramadan ist der heilige Monat des islamischen Glaubens. So wie wir ( der eine mehr, der andere weniger) unser Ostern, Weihnachten und andere kirchliche Feiertage mit verschiedenen Bräuchen und sogar Feiertagen celebrieren, haben die Islamisten z. B. ihren Ramadan.

Den exakten Beginn des Ramadans vorauszusehen ist unmöglich, auf jeden Fall beginnt er damit, dass ein Sonderausschuss, den Neumond. feststellt. Es existiert ein islamischer Kalender und der Ramadan ist der 9. Monat, auch wenn er jedes Jahr einen anderen Beginn hat. Im Jahre 2016 ist der 6. Juni. Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Kalenders.

Im islamischen Glauben wird angenommen, dass der Heilige Koran ( so wie die Bibel für andere Glaubensrichtungen) als eine Schrift zur Führung der Menschen und Erklärung zur Richtungsgebung in Ihrem Leben sowie ein Mittel des Heils, während des Ramadans vom Himmel herabgesandt wurde. Gläubige Muslime verbringen den ganzen Monat mit Fasten während der Tageszeit, beten und Gottesdiensten bzw. spirituellen Betrachtungen. So weit so gut, aber

Was passiert während des Ramadans?

Während des Fastens der strengen Beschränkungen Ramadan platziert auf das tägliche Leben der Muslime im Laufe des Monats Ramadan, haben die Muslime die folgende

Verpflichtungen:

  • Essen, Trinken, Rauchen oder sexuelle Aktivitäten zwischen Sonnenaufgang (Fajr) und Sonnenuntergang (Maghrib)
  • Unterlassen von unerwünschten Emotionen wie Wut, Gier, Neid, Gier, und Klatsch
  • Sie halten Gedanken und Handlungen rein und verwenden die Zeit des Fastens für die spirituelle Anschauungen
  • Sie sind karitativen und helfen Menschen in Not
  • Besuchen Sie Freunde und Familienmitglieder

Zusätzlich zu den fünf täglichen Gebeten rezitieren Muslime während des Ramadans ein besonderes Gebet „Taraweeh“, Nachtgebet genannt. Die Länge dieses Gebets ist in der Regel 2-3 mal so lang wie die täglichen Gebete. Einige Muslime verbringen die ganze Nacht im Gebet. Am Abend des 27. Tag des Monats, feiern die Muslime die Lailat-al-Qadr (die Nacht der Macht). Es wird geglaubt, dass Mohammad in dieser Nacht zuerst die Offenbarung des Heiligen Korans erhielt. Nach dem Koran, ist diez auch der Zeitpunkt, wann der islamische Gott den Lauf der Welt für das folgende Jahr bestimmt.

Besser kann ich es nicht beschreiben und wer möchte, kann sich ja weiter in Fachliteratur belesen. Was ich, für einen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emirate während des Ramadan Monats erachtete, sind die Richtlinien für Bewohner und Besucher der Vereinigten Arabischen Emirate während dieser Zeit zu kennen und einzuhalten. Wie Ihr gleich lesen werdet, ist das auch gar nicht so schwierig. Ich finde es teilweise schwieriger mich mit den Gepflogenheiten anderer Religionen anzufreunden. Ein typisches Beispiel ist, dass man am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag in Deutschland nicht einkaufen bzw. nicht Bars, Restaurants und Diskotheken gehen kann, weil diese über die kirchlichen Feiertage geschlossen sind. So hier also, für den Fall, dass Ihr die Vereinigten Arabischen Emirate während des Ramadans besuchen werdet, einige Regeln.

Gesetzliche Bestimmungen während des Ramadan für UAE Bewohner und Besucher

Während des Fastenmonats Ramadan ist es illegal für beide muslimische und nicht muslimische Personen in öffentlichen Bereichen (einschließlich im Auto) während der Tagesstunden essen, trinken, rauchen oder Kaugummi zu kauen.

Wer erwischt wird, wird wahrscheinlich, erst einmal einen Vortrag / Verwarnung von der Polizei bekommen und möglicherweise eine Geldstrafe. Das Gesetz besagt, dass eine Geldstrafe bis zu AED 2000/2500, sogar bis zu 1 oder 2 Monaten Gefängnisstrafen möglich sind.

Ramadan Benimmrichtlinien für UAE Bewohner und Besucher in allen Bereichen

* Respektieren Sie lokale Bräuche und Traditionen im Laufe des Ramadan Monats.

* Der Heilige Monat Ramadan ist eine Zeit zum Gebet und reinen Gedanken gewidmet. Bitte beachten Sie, dass und nicht unterbrechen Gebetszeiten.

* Bars in den VAE sind in der Regel immer noch offen, aber Mäzene könnten gefragt werden, welche Religion sie sind und der Zutritt verweigert werden, wenn sie Muslime sind.

* Livemusik und laute Musik sind verboten , so dass die meisten Clubs in den VAE geschlossen sind oder nur sehr ruhig betrieben sind.

* Alle alkoholbedingter Straftaten werden wahrscheinlich viel stärker geahndet als außerhalb des Ramadan Monats geschehen würde., so ist es möglich, dass ein Täter bis zum Ende des Ramadan im Gefängnis verbringen muß

* Autoradios sollten ausgeschaltet oder nur leise angeschaltet werden

* Laute Musik, besonders Rock oder ähnliche Musik, ist zumindest respektlos und die Polizei wird etwas dazu zu sagen haben, wenn sie sie hört

Beobachtungen aus der Praxis in öffentlichen Bereichen:

  • Es gibt einige Ausnahmen z. B. ein Restaurant mit verdunkelten Scheiben, in dem gegessen wird, darf nicht von Muslimen betreten werden
  • in normalerweise zum Speisen geöffneten Imbissen oder Restaurants gibt es tagsüber nur Essen in der TO GO Version
  • Essen kann in öffentlichen Bereichen schon vor Sonnenuntergang bestellt werden, gegessen werden darf aber erst bei Anstoß des Gebetes zu Sonnenuntergang
  • Im Flughafen und in den Hotels wird verkauft und gegessen als wenn kein Ramadan wäre
  • Überall wird in der Werbung auf den Ramadan hingewiesen / es gibt spezielle Angebote

Spezielles Verhalten als Hotelmitarbeiter im Hotel:

* Nicht-Muslime werden gebeten, ihre Nahrung in einem privaten Bereich zu konsumieren.

* Die Kantinen sind für Mitarbeiter wie gewohnt geöffnet.

* Die Mitarbeiter werden gebeten, aus der Cafeteria keine Speisen und Getränke mitzunehmen.

* Die Mahlzeiten die extra für fastende Muslime zur Verfügung gestellt werden, eine vor Sonnenaufgang – um über den Tag zu helfen „Sohour“,und man eine kurz nach Sonnenuntergang, „Iftar“.

Nichtmuslime werden gebeten, zu respektieren dass diese Mahlzeiten für die fastenden Muslime bestimmt sind und nicht eine zusätzliche Mahlzeit für alle Mitarbeiter sind zu respektieren.

Es ist respektvoll und höflich sich während des Ramadans eher konservativ zu kleiden . Schultern und Beine sollten bedeckt sein.

thumb_IMG_4273_1024

Eid in U.A.E.

Eid Al Fitr ist ein Feiertag, der das Ende des Ramadan und dem Beginn des nächsten Monats im islamischen Kalender (Shawwal – der zehnte Monat) anzeigt. Eid ist in der Regel eine dreitägige Festival. Die Länge des Urlaubs / Feiertage variiert von 2 Tagen im privaten Sektor bis 5 oder 6 Tage im öffentlichen Sektor. Der Eid Al Fitr Startdatum ist nach einer angekündigten Mondsichtung Ausschuss Entscheidung am Ende des Ramadan.

Ich hoffe, dass ich ein bisschen aufklären und auch das Interesse für eine neue Kultur / Religion wecken konnte. Als Nichtmuslimin bin ich gern offen für Hinweise und zusätzliche Informationen.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer schillernden Metropole oder in 1001 Nacht arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Kulinarische Grüße aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

Hallo!

Ich bin Franziska, Tourismusstudentin aus Österreich und jetzt F&B Praktikantin in einem türkischen a la carte Restaurant in einem 5 Sterne Hotel auf einer künstlich angelegten Insel in den Vereinigten Arabischen. Es ist der Wahnsinn! Ich hatte Probleme ein adäquates Praktikum im englischsprachigen Ausland zu finden. Hier habe ich nette Kollegen, ein anspruchsvolles Einsatzgebiet und eine gute Unterkunft, die ich nicht zahlen muss. Ich bekomme obendrein eine Vergütung und täglich Sonne und die Möglichkeit zu sportlichen Aktivitäten!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Story of the month Lanzarote: Tapas, Tapas y muchas tapas más auf der “Fiesta de Tapas”

Lanzarote hat mit seinen spanischen und kanarischen Tapas einen kulinarischen Hochgenuss zu bieten. Ob mit Fleisch, Fisch oder vegetarisch gibt es Tapas in allen möglichen Variationen. Da sie als Snack zu einem Drink gedacht sind, sind es eher kleine Portionen. Ich bestellte daher meist gleich mehrere Gerichte, um möglichst viele testen zu können. Auf der kanarischen Insel Lanzarote sind seit 2013 die bereits berühmt berüchtigten „Rutas de Tapas“ z. B. in Teguise, Playa Honda, Tinajo und Puerto del Carmen, wo die Restaurants und Bodegas (Winzer) der Insel ihre Köstlichkeiten anbieten, von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gern besuchte Events.

conny31Auch wir wollten uns dieses Event nicht entgehen lassen und fuhren mit einem Mietwagen nach Puerto del Carmen. Da eine holländische Praktikantin aus der Guest Relation Abteilung, ihre Mutter zu Besuch hatte, war es eine sehr gute Gelegenheit ihr Puerto del Carmen und die Sehenswürdigkeiten der Insel zu zeigen. Natürlich konnten wir den Ausflug sehr gut mit einem Besuch in dem mir schon gut bekannten Einkaufszentrum verbinden, bevor wir uns für den Nachmittag mit Nannette für die Ruta de Tapas verabredeten. Unser erster Stopp war also das Shoppingcenter in Puerto del Carmen, wo wir wirklich viel Spaß hatten und wie immer auch fündig wurden. Schließlich war ein wunderschöner warmer Tag mit strahlendem Sonnenschein und wir waren alle bester Laune.

Später am Mittag trafen wir uns nun mit Nannette ( Ales Consulting International ), die wie immer über alle Events und Highlights informiert war und uns die „Ruta de Tapas“ für das probieren richtig guter Tapas empfahl. Nach einem kleinen Spaziergang an der Promenade entlang, liefen wir zum historischen Hafen Varadero, wo auf dem Plaza das Event stattfinden sollte.

Da wir allerdings eine Stunde zu früh und unsere Mägen schon auf gutes traditionelles Essen eingestellt waren, entschieden wir erst einmal in das Restaurant „Casa Roja“ zu gehen. Das Restaurant „Casa Roja“ oder auf deutsch „Rotes Haus“ ist das älteste Haus des Hafens, wo sich schon früher Geschäftsleute trafen, um Geschäfte abzuwickeln. Mit seinen typisch kanarisch- spanischen Tapas und frischen Fischgerichten ist es auch der absolute Geheimtipp für Urlauber geworden und gilt als eines der besten Restaurants der Insel bei den Einheimischen, nicht zuletzt wegen einigen fangfrischen Fischen, die täglich angeboten werden.

 

Wir setzten uns auf die mediterran dekorierte Terrasse, die einen tollen Blick auf den traditionellen Hafen bietet. In schönem Ambiente stellten uns die freundlichen Gastgeber einen appetitlichen vielfältigen Tapas-Teller zusammen, so dass das große Schlemmen sofort beginnen konnte. Wir waren zu der ungewöhnlichen Zeit die einzigen Gäste und alle waren mit der Vorbereitung des Events involviert, aber trotzdem waren sie super nett und zuvorkommend und ließen uns den Nachmittag genießen. Nach einem leckeren Nachtisch und Espresso schlenderten wir noch etwas durch das historische Viertel.

 

Als wir schließlich bei der „Ruta de Tapas“ angekommen sind, tummelte sich dort bereits ein bunt gemischtes Publikum aus aller Welt. Dieses Event ist wirklich ein Muss, um delikate Tapas- Gerichte der vielen Spezialitätenrestaurants der Region zu einem leckeren Wein der zahlreichen Bodegas der Insel zu kosten bzw. sich den Geschmack der Insel „Saborea Lanzarote“.

 

Für gerade einmal 1 € pro Tapas- Gericht wird hier eine große Auswahl in bester Qualität aus der mediterranen und kanarischen Küche geboten, wie z.B. Albóndigas (Fleischbällchen), Queso de Cabra (Ziegenkäse), Ensalada Rusa (Kartoffel-Thunfisch-Salat), Pan con tomate (getoastetes Baguette mit Tomaten, Knoblauch und Olivenöl), Gambas al ajillo (Knoblauchgarnelen),Tortilla (Kartoffel-Omelette) und den typisch kanarischen Papas arrugadas (Salzkartoffeln) mit den berühmten Mojo-Saucen.

Die Gerichte waren allesamt appetitlich und sehr ansehnlich angerichtet – ein echter Augenschmaus. Auch die künstlerische und kreative Dekoration der Stände und einzelne Kreationen haben mir sehr gut gefallen. Ich probierte mindestens 12 verschiedene Gerichte und holte mir manchmal sogar zwei Portionen. Wir hatten bei spanischer Musik und ausgelassener Stimmung einen sehr schönen Nachmittag. So verbrachten wir mehrere Stunden bei der traditionellen Fiesta.

 

Der Mutter meiner Kollegin konnten wir die spanische Kultur etwas näher bringen und sie selbstverständlich damit überzeugen. Da die nächste „Ruta de Tapas“ schon in einigen Wochen in dem schönen Künstlerort Teguise stattfinden wird, werde ich mir mir das Event natürlich nicht entgehen lassen. (Autor: CW)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)