Weihnachtsshopping in Dubai eingeleitet – wo gibts Weihnachtsgeschenke?

Wie kauft man in einer muslimisch dominierten Region Weihnachtsgeschenke für Europa? In Dubai ganz einfach! Man geht in eine der vielen Malls und findet internationale Angebote. Als Praktikant habe ich nicht so viel Geld, machte aber gute Erfahrungen in der Dubai Deira Mall. Deira ist das historische Zentrum der Weltmetropole Dubai. Hier findet man sehr viele Möglichkeiten um auch günstig Souvenirs und Geschenke zu kaufen. Und haltet auch fest – auch für Weihnachten! Dubai ist so international, dass es in den Supermärkten sogar Milka Schokoweihnachtsmänner gibt.

Mein bevorzugter Supermarkt ist Carrefour. Egal welchen europäischen Artikel ich suche, hier finde ich ihn und zu erschwinglichen Preisen. Auch mal ein gesundes schnelles ToGo – Essen gleich am Eingang. Im historischen Stadtteil Deira und in der Deira Mall findet man aber auch viele chinesische und indische Läden, wo man günstig alles mögliche kaufen kann. Die Metroverbindungen dorthin sind sehr gut Deira City Center ist die Verbindung zur Deira Mall. Das Einkaufen kann man dann auch gleich mit einer günstigen Beautybehandlung oder einer Bootsfahrt verbinden. Viel Spaß beim Erkunden! Bei Fragen… Eure Lara (Beitrag: LM)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Dubai – Boatsshow – Wassertransport und Party

Was ist los zu Wasser in Dubai? Man muss nicht unbedingt VIP die Boatsshow besuchen, um zu wissen, dass es in den Vereinigten Arabischen Emiraten viele Leute gibt, die sich so richtige Boote, um nicht Schiffe zu sagen leisten können und das auch tun. Ich liebe Boote und Segeln und bin deshalb in vielen weltbekannten Häfen unterwegs, aber die Boatsshow hier in der Metropole Dubai hat wirklich wieder einige Superlative zu bieten. Wow! Boote, Party, schicke Leute auf engstem Raum und ich glücklicherweise mittendrin. Eine absolute Happy Experience – ganz in meinem Element. Schön, wenn man so viel mit Dubai zu tun hat, dass man immer mehr auch an nicht alltäglichen Events und Geschehnissen teilnimmt.

So hatte ich bei diesem Dubai Besuch auch das Glück mit dem Qualitätsverantwortlichen der Verkehrsbetriebe bei einem Wassertaxi Check dabei zu sein. Die Araber sind aus meiner Erfahrung sehr an Qualität und auch an meiner Meinung als Europäerin interessiert und behandeln mich sehr zuvorkommend. Sehr interessant die Linien der Wassertaxis, die wie die super moderne Metro auch der arbeitenden Bevölkerung und von Touristen sehr gern genutzt werden. Die Wassertaxis werden zu wichtigen Events teilweise sogar gratis eingesetzt. Sauber, sicher, zuverlässig und auch unterteilt in zwei Klassen, wie in deutschen Zügen. Sehr empfehlenswert!

Ansonsten sieht man sehr schöne Boote in der Dubai Marina aber auch am Dubai Jumeirah Beach oder am Dubai Creek and Golf Club. Auch wer sich kein eigenes Boot leisten kann z. B. in der Dubai Marina Bootsausflüge buchen oder für eine Party ein Boot buchen. Für die arbeitende Bevölkerung und die Touristen sind das neben den Wassertaxis schöne erschwingliche Alternativen.

Apropos Party – auch wieder ein Thema, dass sich in Dubai immer mehr entwickelt. Vor ein paar Jahren hätte ich noch nicht gedacht, dass man in Dubai täglich offiziell feiern gehen könnte. Und wie man das kann. Die Zeitschrift mit den Ladies Nights liegt bereits im Flughafen aus und wer in Dubai Marina und JBR Area unterwegs ist, macht als Europäer ausgehtechnisch auf jeden Fall alles richtig. Es gibt natürlich weitere Locations, aber man kann nicht überall sein oder man verbringt in Dubai schnell mal die Nacht im Taxi.

Shoppingtechnisch hat Dubai mittlerweile alle internationalen Marken zu bieten – sogar Lush Naturkosmetik habe ich in der Dubai Mall entdeckt. Designer Labels und günstige Teenager Brands geben sich die Hand, Fast Food Ketten versus arabischer Cafes mit Kamelmilchprodukten… der beste Apple Store mit der spektakulärsten Aussicht, den ich jemals gesehen habe. Aquarium tauchen mit Haien, Wasserfontänen mit Musik und und und… Emirates Mall ist auch nice – etwas übersichtlicher… Immer wieder gern – Dubai!!! (Beitrag: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Packliste für DEIN Auslandspraktikum Ales Consulting International

Die ultimative Packliste für Dein Auslandspraktikum

Um seine persönliche Packliste zu erstellen, ist immer wichtig, zuerst über folgende Punkte nachzudenken:

  • Wie gestaltet sich die Reise verkehrsmitteltechnisch ( Flug, Airline, Zug, Öffentliche Verkehrsmittel, Backpacking )?
  • Länge der Reise ( Praktikum, Auslandssemester für mehrere Monate oder Kurztrip, Insel hopping)?
  • Sind spezielle Dokumente z. B. Visa notwendig?
  • Was ist der Zweck der Reise ( Arbeit oder Urlaub)?
  • Wie sind die klimatischen Bedingungen?
  • Wie sind die Möglichkeiten einzukaufen ( auch das Lieblingsshampoo und Hygieneartikel)
  • Medizinische Versorgung
  • Technische Begebenheiten ( Steckdosen, Kommunikationsmittel)

Aus diesen Fragestellungen ergibt sich, wie umfangreich sich das Gepäck gestaltet und welche Vorsorge getroffen werden muss. Hier wurde eine Packliste für ein Auslandspraktikum sprich einen arbeitsbedingten Auslandsaufenthalt zusammengestellt. Die Zielgebiete von http://www.ales-consulting-international.com befinden sich u. a. in Asien, auf tropischen Inseln ( u. a. Dubai, Kanaren, Malediven, Seychellen) und in sonnigen Gefilden, wo es nicht immer alle europäischen Artikel zu  kaufen gibt und es daher ratsam ist, sich einen Vorrat einzupacken.

Wichtig! Bitte nicht ausser Acht lassen, dass alles Gepäck auch befördert werden muss, nicht nur wegen der Gepäckbestimmungen und Handgepäckbestimmungen der Airlines, sondern auch vom Reisenden selbst und auf dem Rückweg sicher noch einige Souvenirs und Geschenke zum Gepäck dazukommen. Sprich die Wahl des Koffers oder der Tasche kann die Reise bedeutend angenehmer machen.

Für die Reise zum Ort eines Auslandspraktikums mit längerer Aufenthaltsdauer, bei dem kein weiteres Umherreisen abgesehen von Kurztrips geplant ist, ist als Reisegepäck ein großer, möglichst leichter Koffer mit 4 leichtgängigen Rollen und Vorrichtung zum Verschließen empfehlenswert z. B. Samsonite Suitcase. So ein Koffer macht das Reisen einfach und kann auch als verschließbarer Schrank dienen, wenn es in der Unterkunft im Ausland nicht genügend Stauraum gibt. Als Handgepäcktasche empfehle ich eine Tasche, die robust, leicht und verschließbar ist, die die Handgepäckbestimmungen aller Fluggesellschaften erfüllt und auch als Weekender auf Kurzreisen bzw. als Rucksack z. B. bei Tagesausflügen, Hikingtouren oder Inselhoping dienen kann z. B. Faltbarer Rucksack. Einen Extra Baumwoll Beutel dabei zu haben, schadet nie.

1 Handgepäck

1.1 Packliste Dokumente
( empfehlenswert in wasserdichter Dokumententasche )
* Personalausweis
* Reisepass
* Auslandsversicherung: Auslands- Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherung
* Ggf. Impfausweis
* Ggf. Gesundheitszeugnis
* Ggf. Führungszeugnis
* Ggf. Vertrag und Arbeitsunterlagen
* Flugticket und ggf. Einreiseunterlagen z. B. Visum
* Führerschein
* Internationaler Führerschein
* Studentenausweis
* Ggf. Internationaler Studentenausweis
* Sonstiges z. B. Tauchschein, Extra-Passbilder, Allergiepass, Vielfliegerkarten, Mitgliedskarten)

1.2 Zahlungsmittel
* EC-Geldkarte
* Kreditkarten
* Bargeld ca. 50 €
* Ggf. einiges Geld in Landeswährung
* Kleiner Geldbeutel bzw. Party-Portemonaie

1.3 Utensilien
* Schlafmaske Tempur Schlafmaske Super!!!
Lärmstop Ohrstöpsel Hansaplast ist sehr gut verträglich und man hört wirklich nichts mehr!
* Aufblasbares Nackenkissen
* Pashmina ( Handgepäck – falls es im Flieger kühler wird )
* Sonnenbrille + Etui Ray Ban Unisex paßt zu jedem Outfit!
* Hand-Desinfektionsgel
* Kamm / Bürste
* Tempo-Taschentücher
* Ggf. Hygieneartikel
* Medikamente: Pille, Schmerztabletten und ggf. Tabletten gegen Reiseübelkeit
* Flüssige Beautyartikel ( im durchsichtigen Zip-Verschlußbeutel!!!)

Achtung! Nagelpfeilen, Taschenmesser, Scheren und Flüssigkeiten über 100 ml gehören NICHT in das Handgepäck! DOUBLE CHECK!!!

1.4 Bei längeren Flügen / längerer Reisedauer:
* Bequeme Bekleidung (Stoffhose / Sweater / Schlafsocken / UGG Boots)
* Reisehandtuch
* Kosmetik Reisegröße: Deospray, Zahnreinigungsutensilien, Creme, Duschgel ( im durchsichtigen Ziploc Verschlußbeutel)
* Wechselwäsche (Extratüte für getragene Wäsche und evtl. nasses Handtuch)

1.5 Elektronisches und Digitales
* Universeller Reiseadapter Universeller Reise-Adapter mit 2 x USB, All in One, für über 150 Länder
* Computer / Notebook – Mein Favorit: Notebook Apple MacBook Air 13,3 Zoll Perfekt leicht und robust!
* Kamera z. B. Panasonic LUMIX Systemkamera Super!!!
* Smartphone z. B. Apple iPhone SE Smartphone und Wasserdichte Tasche
* Kopfhörer
* Extra Smart Phone ohne Sim-Lock und Aufladegerät z. B. Apple iPhone 5S oder Outdoor Smartphone (Dual SIM, Bedienbar mit handschuhen und Nassen fingern)
* Universal-Powerbank z. B. Wasserdicht Powerbank + Tragbares Solar Ladegerät oder Intenso Powerbank
* Kindle eReader
* 1 TB externe Festplatte
* Memory Stick

2 Packliste Koffer

2.1 Arbeitsbekleidung für das Hotelpraktikum ( die Herren bitte umdenken )
* Feine schwarze bequeme Schuhe z. B. Ballerinas oder Pumps
* Beiger BH (ist unter heller Bluse nicht zu sehen)
* Ggf. Dunkler Anzug, knielanger Rock und helles Hemd oder Bluse
* Ggf. Sportbekleidung und Badesachen

2.2 Bekleidung ( je nach persönlichem Geschmack )
* Unterwäsche für 10 Tage
* Sportbekleidung
* Schlafbekleidung
* Arbeitsbekleidung
* Ausgehbekleidung
* Freizeitbekleidung aus Naturfasern wie Baumwolle und Seide: 1 Lange Hose, 2 Shorts, 2 Kleider, 7 T Shirts, 2 langärmliche Shirt, 1 Strickjacke oder Sweater
* Badesachen ggf. Badeschuhe und Kopfbedeckung
* Sportbekleidung, ggf. Segeljacke/ Windjacke
* Flipflops, bequeme Sandalen, Sportschuhe ggf. feine Schuhe / Tanzschuhe

2.3 Utensilien
* Nageletui ( Pinzette, Nagelschere, Nagelfeile )
* Reiseföhn bzw. Fön + Stylinggerät Babybliss Warmluftbürste ( Super, da sowohl zum schnellen trocken als auch stylen geeignet! Haare liegen immer top im Job!)
Wäschebeutel
* Zip-Verschlußbeutel (unterschiedliche Größen)
* VorhangschlossKofferschloss
* Schuhputzschwamm
* Strandtuch oder Sarong

2.4 Kosmetikartikel
* Kamm / Bürste
* Zahnbürste und Zahnpasta
* Shampoo
* Duschgel
* Tampons
* Rasierer und Ersatzklingen
* Ggf. Kontaktlinsenlösung ( auch Reisegröße für Ausflüge) + Kontaktlinsenbehälter z. B. Kontaktlinsenlösung + Vorrat an Kontaktlinsen z. B. Kontaktlinsen
* Ggf. Augentropfen
* Wattestäbchen
* Abschminktücher
* Tempo-Taschentücher
* Deospray oder Kristalldeo
* Tagespflege (Creme, Lippenpflege)
* Beauty (Make up, Abdeckstift, Eyeliner, Maskara, Lidschatten, Puder, Rouge, Lippenstift)
* Haarstylingprodukte
* Sonnenschutz für Gesicht und Lippen
* Ggf. Sonnencreme Empfehlung: LADIVAL auch für Allergiker geeignet
* Kosmetikartikel in Reisegröße für einen Kurztrip oder Inselhopping

2.5 Kurzliste Reiseapotheke ( denn abhängig wohin man fährt)
* Schmerztabletten (Paracetamol, Ibuprofen, Buscopan)
SOS Kohle-Tabletten
Salbeitee ( Muttis Rezept für Alles – desinfiziert )
* Pflanzliches Mittel für die Atemwege GeloMyrtol forte Kapseln TOP schon bei ersten Erkältungsanzeichen!
* Ggf. Reisetabletten gegen See- und Reiseübelkeit
* Ggf. Malariatabletten
* Ggf. Multivitamintabletten
* Ggf. Anti-Babypille (Vorrat für die gesamte Dauer des Auslandsaufenthaltes)
* Verhütungsmittel Durex Kondome (empfehlenswert Latex frei – verträgt jeder)

Natürlich kommen einige persönliche Dinge dazu. Alles was fehlt, finden Sie sicherlich online noch heute Einkaufen bei Amazon.de!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Story of the month July: Meine herrliche Zeit in der spanischen Metropole Barcelona

Wenn man im Airport ankommt, ist „Renfe“ der Zug ausgeschildert. Ich empfehle ein T10 Ticket zu kaufen, weil man in Barcelona sowieso wieder mit der Bahn unterwegs ist und mit der Zehnerkarte einen Bonus erhält. Ansonsten gibt es auch einen modernen klimatisierten Bus ins Zentrum. Für 5 Euro hat man somit direkt eine Stadtrundfahrt vorbei z. B. am Plaza Espana und anderen Sehenswürdigkeiten.

Barcelona hat einfach alles: Großstadtflair verbunden mit natürlichen Rückzugsorten, ein gut entwickeltes Verkehrssystems, Shopping, Ausgehmöglichkeiten wie zahlreiche Bars und Diskotheken, Kinos, Theater… vor allen Dingen einen wunderschönen Strand mit Möglichkeiten zum Beach Volleyball, welchen täglich tausende von Menschen anzieht… Super um mit Leuten in Kontakt zu treten….

Ich wohnte in einer WG, war aber kaum zu Haus. Ich habe jede freie Minute genutzt, um auszugehen, Freunde zu treffen. Obwohl den Katalanen sehr viel Nationalstolz nachgesagt wir und dass sie keine anderen Sprachen sprechen möchten vergleichbar der Franzosen, habe ich diese Erfahrungen nicht gemacht.

Ich habe sogar einen spanischen Freund gefunden und wir haben viel zusammen unternommen, ich habe sogar spanisch kochen gelernt. Ansonsten war mein Freundeskreis sehr gemischt, viele Studenten und auch Praktikanten, mit den richtigen Onlinenetzwerken war man immer gut über internationale Meetings informiert und alles wollten das gleiche, Leute kennen lernen in einer riesigen Stadt. Insgesamt war es eine super Erfahrung. Ah, im Sommer ist auch ein Besuch der nahegelegenen Costa Brava sehr empfehlenswert, wenn man einmal der Stadt entfliehen möchte. Ansonsten gibt es wirklich für jeden Geldbeutel Restaurants, Parks, Museen… Ich hatte eine tolle Zeit!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Barcelona / Spanien

Barcelona, die spanische Metropole oder von den Einwohner gern als kalalunische Hauptstadt bezeichnet, ist einfach einzigartig. Für mich ist Barcelona eine meiner Lieblingsstädte, weil sie einfach komplett ist. Die Metropole ist international geprägt, liegt am Meer hat sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, ein einfaches und bezahlbares Metro- und Bussystem. So ist ein Auto wie auch in anderen Großstädten nicht nötig, wer dann doch eines nutzen möchte, sollte Zeit für die Parkplatzsuche einplanen.

Die Sprache ist Catalan, aber ich kann mich aber auch sehr gut in Spanisch sehr gut verständigen. Die gebildete Bevölkerung spricht allerdings auch Englisch. Den Katalanen wird sehr viel Nationalstolz nachgesagt und und viele Einwohner möchten den eine Unabhängigkeit von Spanien. Ich habe allerdings nur positive Erfahrungen gemacht und die Einwohner als zugänglich, sehr arbeitsam und organisiert kennen gelernt.

 

Der Freizeitgestaltung sind keine Grenzen gesetzt, ob Sightseeing mit Besuchen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Plätzen, Museen, Parks, Straßencafes, Bars und Restaurants, Diskotheken, Kinos, Diskotheken, Shopping uvm.. Genial! Ich verstehe wirklich nicht, warum die Katalane so viel arbeiten, bei dem umfangreichen Freizeitangebot.

Ich mag besonders den riesigen Jachthafen mit den tausenden Booten umrahmt von Bar, Restaurants und für die Nacht auch Diskotheken. Er wunderbares maritimes Flair. Bei der Vielfalt fällt es schwer sich für ein Restaurant zu entscheiden, es ist herrlich die spanische Gastronomie zu genießen und stundenlang die Aussicht zu genießen.

Im Sommer zieht es Millionen Sportbegeisterte sowie Relaxing Suchende an den kilometerlangen Sandstrand zum Beach Volleyball und Chillen. Obwohl der Strand so gut besucht ist, ist das Klima zwischen den Menschen absolut entspannt und viele verbringen treffen sich dort mit Freunden und verbringen lange Sommerabende und Wochenenden dort.

 

Es existieren verschiedene Afterwork Möglichkeiten, wer also einen Drink mit exklusiver Aussicht aus einer Sky-Bar genießen möchten, zahlt schon mal für ein Wasser 5 Euro. Eine beliebte und meine liebste Afterworkbeschäftigung ist der Besuch von Tapas Bars. Ich persönlich liebe es und ziehe es jedem Restaurantbesuch und vor.

IMG_2511

Es gibt verschiedene Lokalitäten, auch sogenannte Champanerias. Im spanischen ist der Name für Sekt und Champagner „Champan“. In den Tapasbars, die oft nicht weniger exklusiv sind als die hochpreisigen Locations mit hochpreisigen Getränken, aber die Preise sind angenehmer. Es gibt Tapas im Buffet und wird gezahlt was gespeist wird, entweder direkt am Tresen oder die „Pieker“ jedes Tapas werden gesammelt und am Ende an der Kasse bezahlt. Obwohl die Tapas delikat sind und hochpreisig anmuten sind sie absolut erschwinglich.  Gegessen wird meist im Stehen und mit Freunden kommuniziert. Diese Plätze eignen sich auch sehr gut, um neue Leute kennenzulernen. Um ca. 17 Uhr wird geöffnet und später füllen sich die Lokale. Am späten Abend oder Nachts sind Spaziergänge empfehlenswert, die ganze Stadt ist herrlich beleuchtet. Besonders angenehm sind Abendspaziergänge im Hochsommer, wenn die Temperaturen dann angenehmer werden. Es gibt immer Leben in den Straßen. Eine fantastische Metropole!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer europäischen Metropole arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Dubai eine schillernde Metropole mit Kultur

Für mich als Destination Checket ist die Metropole Dubai ein wunderbarer Ort, um einen Städtetrip mit Business Terminen, aber auch Entspannung am Strand, Shopping, Beauty, Kulinarischem und vor allem Sehenswerten zu vereinbaren.

Die Dubai Stadt ist gekennzeichnet von Glamour, ein Tower neben dem anderen, Luxushotels, ein wunderschöner Yachthafen, Luxuskarossen wohin das Auge reicht und Einkaufsmöglichkeiten, besonders im Marken- und Designer-Segmet ohne Grenzen. Es gibt zahlreiche Shopping Malls z. B. die Mall of Emirates oder die Dubai Mall, welche mir mit Ihren Wasserspielen, Vergoldungen und Skigebiet besonders gut gefällt. Während die Einheimischen muslimischen Glaubens sich einfach in Kaftan Mode hüllen, dachten wir als Europäerinnen schon nach, was wir anziehen würden, um uns der Kultur anzupassen bzw. kein Ärgernis zu erregen. In Dubai als internationaler Metropole hatten wir allerdings nicht so viele Probleme, da ich meine Miniröcke und Trägertops in Spanien gelassen hatte.

Ok, ich muss zugeben, auch wenn die Mode der Araber auf den ersten Blick einheitlich aussah, waren auf den zweiten Blick schon Unterschiede wie Stoffqualität und Stickereien erkennbar. Bei den Kopfbedeckungen und Accessoires (z. B. ein goldener Füllhalter in der Brusttasche) gab es entscheidende Unterschiede. Was alle gemeinsam hatten und was mich beeindruckte, war der Stolz mit dem sich die Scheichs präsentierten besonders mit Ihren Kindern. Selbst wenn wir im Restaurant Frauen beobachteten, die ihren Schleier hoben, um sich einen Bissen zum Mund zu führen, taten sie es ganz natürlich.


Schnell hatten wir uns an die Umgebung und Gepflogenheiten gewöhnt und auch wir probierten die arabische Küche, für mich ok, aber müsste nicht täglich sein. Ich freute mich, dass es viele Inder und somit indische Restaurants gab, ich mag die indische Küche vom Geschmack und auch preislich ist ein mehrgängiges Menü immer erschwinglich. Sehr viele Einwohner in Dubai sind aber auch Ausländer oder Arbeitskräfte auf Zeit aus verschiedensten Ländern oft aus Südasien. Es sollen 120 Nationalitäten in Dubai Stadt vertreten sein. Wie ich mitbekam, arbeiten auch viele Deutsche in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Führungspositionen.

Für mich war Dubai mit seinem Luxus sehr schön anzusehen und ich überlegte mir, wie man so viel Geld machen könnte, um sich so einen Tower kaufen zu können oder einfach so ein Luxusautomobil, amazing!!! Aber wer dort arbeitet, hat eine 6tage Woche bei heißem Klima. Die meisten Werktätigen, wohnen nicht in der Stadt, weil die Mieten selbst in den nicht so schönen Vierteln einfach zu hoch sind. Deshalb gibt es oft Personalunterkünfte und den Transport dorthin von den Arbeitgebern als Teil der Entlohnung.

 

Wir benutzten zur Fortbewegung die Metro, Busse, Taxis, Taxiboote und mieteten auch günstig einen Leihwagen, um in andere Emirate einzudringen. Mein Taxi vom Flughafen zum Hotel kostete z. B. 10 €. Mit der Metro lässt sich übrigens sehr schön der Aufbau der Stadt erlernen. Da ich viel in Metropolen unterwegs bin und Parkplatzsuche hasse, nutze ich sehr gern öffentliche Verkehrsmittel. Interessant ist auch, dass es in Dubai für Frauen und Kinder Extraabteile in der Metro gibt und auch Extrataxis, erkennbar am pinken Dach.

Was mir persönlich auch sehr gut gefiel, dass es Beauty-Salons gab, wo bis in die Nacht geöffnet war und ich noch nach einem arbeitsreichen Tag einkehren konnte. Das war auch insofern gut, da es fast teurer war einen Drink in einer exklusiven Sky-Bar als eine Kosmetikanwendung zu genießen. Ich tat beides und fand schnell heraus, dass die gläubige Bevölkerung weniger die exklusiven Ausgehmöglichkeiten nutzen und unter sich blieben, als die Expatriaten. Dienstags ist in vielen Hotels „Ladies Night“ und die Damenwelt bekommt freien Eintritt und freie Getränke. In den Hotels werden alkoholische Getränke angeboten, dagegen ist in Supermärkten kein Alkohol erhältlich.

 

Dubai hat wunderschöne Sonnenuntergänge und bei Nacht ist herrlich, mit seiner bunten Beleuchtung. Resumee: Wer das nötige Kleingeld hat, kann in Dubai sehr gut leben, aber auch mit einem kleinen Geldbeutel kann derjenige einiges erforschen, der Designermode und exklusiver Gastronomie widerstehen kann. Dubai ist meiner Meinung nach auch offener für kulturelle Unterschiede als andere Emirate.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer schillernden Metropole arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Bis bald, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)