Dubai – Goldig shoppen und Energie sparen zur Expo2020?

Es ist nicht alles gold was glänzt? Natürlich nicht – in Dubai shoppen ist trotzdem schön! Gerade war ich noch ein paar exotische Geschenke für Weihnachten einkaufen, bevor es zum Flieger ging. Meiner Erfahrung nach, sind immer irgendwelche Geschenke doppelt und Süßigkeiten verschenken mag ich nicht. Ok mein Vater bekommt eine Kamelmilchschokolade, weil er gern internationale Schokoladen probiert. Für meine Mutter habe ich ein wunderschönes Visitenkartenetui mit arabischen Intarsien gekauft und für meine beste Freundin eine goldene Schatulle für kleine Heimlichkeiten, für meinen Bruder einen Dubai Magneten, weil er Magneten sammelt, ein Teeset für seine russische Freundin und für meine Tante eine Pillendose. Das Beste ist? Es gibt alles in Gold und sieht teurer aus als es ist und 100%ig habe ich einzigartige Geschenke. Wunderbar!

Wie gesagt – es ist nicht wirklich alles gold was glänzt und auch Dubai befasst sich mittlerweile mit anderen Werten wie z. B. Energie, Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Energieeinsparung. Gern schauen sich die Emirates Tricks von den Europäern ab. Ich bin nicht 100%ig UptoDate in dem Thema, war aber doch verblüfft als ich vom Shoppingcenter zur Metro ging und der mit gegenüberliegende Fahrsteig (Rollbänder wie in Flughäfen, die man überläuft / auf ihnen steht, um sich schneller / einfacher über längere Distanzen zu bewegen) von einem Mitarbeiter abgestellt wurde, weil gerade keine Passanten da waren. Ich hoffe, dass all die neuen Bauten für die Vorbereitung auf die Expo so geplant wurden, dass sie weniger Energie für die Kühlung verbrauchen. Das ist nämlich der Faktor, bei dem die Stadt die meiste Energie verbraucht. Dubai hat jedenfalls einen grünen Plan. 2011 wurde beschlossen dass bis 2020 der Energieverbrauch um 20 % gesenkt werden sollte (habe mein Wissen dazu aus Onlineberichten und Untersuchungen), 2016 wurde auch der Tourismusmesse allerdings auch prognostiziert, dass sich bis 2020 die Hotelbetten verdoppelt werden sollten. Mal schauen, wie es wird.

Jedenfalls wird auf meinem Weg zum Flughafen Maktoum International Airport passiere ich besonders viele halbfertig gestellte Bauten und sehe überall Baukräne aus den Hochhäusern ragen, während der Taxifahrer mir erklärt, was aus den Gebäuden werden soll, Büros für die Expo, Hotels… auch eine neue Metro direkt zum Airport ist geplant. Na mal schauen. Ich hoffe für Dubai, dass die Weltausstellung Expo 2020 von Oktober 2020 bis April 2021, dass es wirklich ein erfolgreiches Fest des menschlichen Erfindergeists wird und werde natürlich dabei sein. Wer einen Job oder Auslandspraktikum anstrebt -ich helfe Euch gern – Bewerbungsrunde ist bereits eröffnet. (Bericht: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

 

 

Meine Erfahrungen im 5 Sterne Hotel in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Mein Hotelpraktikum in den Vereinigten Arabischen Emiraten fand in einem 5 Sterne Haus, welches erst vor etwa 3 Jahren eröffnet wurde statt.  Das machte auf mich den Eindruck,  dass das Mitarbeiterteam sehr jung, dynamisch und aufgeschlossen ist. Das Hotel selbst ist etwa 80 km von Dubai entfernt.

Die Unterkunft für die Hotelmitarbeiter ist in der Nähe des Arbeitsplatzes gelegen. Fast stündlich fährt ein Shuttlebus von der Unterkunft zum Hotel und auch wieder zurück. Der Transfer ist selbstverständlich kostenlos. Die Mitarbeiter des Hotels sind ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Ich habe schon in vielen Hotels gearbeitet, aber habe selten so nette Menschen kennengelernt. Außerdem ist die Internationalität in diesem Land etwas was mir sehr gut gefällt. Die meisten Leute kommen aus den Philippinen, der Türkei,  Marokko, der Ukraine, Georgien, Kirgisistan, Kenia oder Syrien und wir aus Deutschland.

Natürlich sollte man sich auch ein paar Ausflüge zum Shoppen oder Sightseeing nach Dubai und Abu Dhabi nicht entgehen lassen! Mein persönliches Highlight war eine Jeep Tour durch die Wüste. (Beitrag: SL)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Dubai und Burka Check

Was morgens mit einem gemeinsamen Kaffee mit Blick auf das höchste Gebäude der Welt den Burj Khalifa begann, sollte einer meiner lustigsten und einzigartigsten Besuche in Dubai werden. Nicht zuletzt zu verdanken den gutgelaunten kreativen Studententinnen, die sich extra für meinen Besuch von Ihrem Praktikum freigenommen und aus Ihrem 5 Sterne Hotel aus dem Emirat Ras Al Khaimah nach Dubai City in die Dubai Mall gefahren kamen.

Es war einfach toll und das Wetter herrlich, während es in Deutschland bei meinem Abflug regnete! Wir starteten mit einer Konversation über die Benimmregeln in der Dubai Mall und den Emiraten an sich, dem folgte das übliche Sightseeing mit Besuch des Aquariums, den Fountains und dem beeindruckenden Burj Khalifa. Danach schlenderten durch die Gänge bis ein besonderes Geschäft die Aufmerksamkeit der Studentinnen erweckte. Ich kannte und liebte diesen Laden, oft hatte ich Parfüms dort probiert. Nach erstem schüchternen Umsehen, sollte der Spaß beginnen. Auch für mich, die Dubai quasi ein zweites Zuhause ist, ein einzigartiges Erlebnis! Incredible Dubai!

Der Besitzer des Ladens war super nett und entdeckte sofort unser Interesse an den internationalen Prachtgewändern. Besonders den Burkas, wie die Gewänder der muslimischen Frauen genannt werden, galt das Interesse der jungen Frauen. In diesem Falle besonders edele Stücke, besetzt mit Gold und Swarowski Steinen. Wunderschön und jeweils zu fünfstelligem Dirhampreis! Auch die bunten eher orientalisch erscheinenden Gewänder wunderschön und von bester Qualität. Die konnten wir nicht einfach probieren, weil wir sie eh nicht kaufen konnten. Oder doch?

Nach eingehendem Ermutigen des Verkäufers begannen wir dann mit dem Probieren der Prinzessen ähnlichen Modelle. Herrlich! Doch die Studentinnen konnten ihr Interesse an den Burkas nicht verheimlichen. Als ich nach kurzem Verlassen des Ladens zurückkehrte, traute ich meinen Augen kaum, die drei Praktikantinnen standen drei absolut unterschiedlichen Burka Modellen vor mir. Dann mußte ich natürlich auch eine Burka anprobieren und entschied mich für eine Totalverscheierung.

Ich hätte die Burka nie allein anlegen können, aber der Verkäufer erklärte uns das Binden und und half uns beim Ankleiden. Das Gute ist, dass man unter den Burkas andere Kleidung trägt und wir somit unsere Kleider anbehalten konnten. Natürlich sollte man die Burkas bis unten schließen, damit die bunten Kleidchen nicht hervorblitzen. Zu Hause bzw. wenn die Musliminnen mit Ihren Männern allein sind, werden die Burkas natürlich abgelegt, obwohl unsere so schön wären, dass es eigentlich sehr schade war sie auszuziehen. Allerdings war die Verschleierung schon sehr gewöhnungsbedürftig. Naja jedem das Seine. Es waren auf jeden Fall wunderschöne Stunden mit viel Spaß und einzigartigen Erfahrungen. Ich denke nur möglich bei einem Besuch im incredible Dubai!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer schillernden Metropole, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Fantastic Stay Abroad – Cape Town South Africa- Mother City

Selten hat mich eine Stadt so schnell in seinen Bann gezogen. Kapstadt die südafrikanische Metropole ist wunderschön und hat einfach alles! Industrie, Natur, Kultur, Gastronomie, Shopping von afrikanischen bis bekannten Markendesignern… Schon die Ankunft im Flughafen war reibungslos und die Kontrolle und Kofferlieferung superschnell. Genial! Jedermann spricht perfekt English und überall gibt es super Bars und Restaurants mit interessanten Angeboten und auch gutem Wifi. Wer lieber im Supermarkt einkauft, findet Angebote wie selten irgendwo, gerade in der Obst- und Gemüseabteilung schlägt das Herz höher. Sprossen, zusammengestellte Gemüseplatten… Wahnsinn! Verkehrstechnisch ist Cape Town sehr gut organisiert – sehr gute Busverbindungen, günstige Taxis, Autovermietungen… ok Linksverkehr! Überhaupt sind Ausgehfreudigen, Abenteurern und Shopping Victims in und um Cape Town keine Grenzen gesetzt! Ich würde ehrlich gesagt als Deutscher, bei den Schwierigkeiten mit den Visa, überhaupt kein Praktikum in Südafrika machen, sondern einfach nur mal einen Sprachkurs machen, Exkursionen in Weingebiete oder zum Haitauchen, Bungy Jumping oder anderen interessanten einzigartige Aktivitäten ausprobieren und auf jeden Fall die Pinguine besuchen und Safaris machen. Über weitere Erfahrungen berichte ich hier in Kürze mehr… seid gespannt!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Dein Hotel Job auf den sonnigen Malediven

Jobs Malediven

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)