Mein Afrika – auf in die hippe Praktikumsdestination?!

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass viele junge Leute das Bereisen der Seychellen, Mauritius und mittlerweile auch die Malediven eher langweilen. Ok selbst auf den muslimisch geprägten Malediven, wo auf den lokalen Inseln Alkohol verboten ist und es nicht wirklich Parties gibt, habe ich meinen Spass bei Incentive Parties auf Yachten und Konzerten zur Feier des Unabhängigkeitstag in der Hauptstadt gehabt. Ehrlich gesagt – liebe ich die Malediven. Für mich gibt es kaum einen Platz auf der Welt wo ich mich klimatechnisch so entspannt und wohl fühle – auf einer Ressortinsel natürlich.

Ok da muss es doch aber mehr geben?! Na gut, dann checke ich diesmal eine andere Destination, auf der wir Praktikumsplätze anbieten. Vielleicht die malaysische Insel Penang mit Stränden, Natur, Partyszene, Weltkulturerbe…? Hmm aber Asien macht irgendwie auch schon jeder… obwohl Penang wirklich Spass macht…. Da muss es doch noch etwas anderes geben…?! Ich liebe es – aber ok. Auf nach Afrika! Südafrika? Nein, Südafrika ist herrlich, wenn auch etwas gefährlich, aber ein Visum für ein Praktikum für deutsche Studenten zu bekommen ist auf legalem Wege fast unmöglich. Also auch kalt 😉 Ghana? Nein, das bieten wir an, der Destinationcheck ist aber etwas später geplant.

Ein paar Tipps! Vielleicht könnt Ihr mein nächstes Reiseziel in Afrika erraten:

Wo gibt es in Afrika eine Insel, die muslimisch geprägt ist, aber es trotzdem angesagte Parties gibt? Eine afrikanische Insel mit einer Hauptstadt, die dem Unesco Weltkulturerbe angehört? Eine Insel mit einigen der wohl schönsten Stränden der Welt und unzähligen Möglichkeiten für Wassersport und Exkursionen? Welche Insel ist für Elfenbein, Sklaven und Gewürznelken reich geworden?

Richtig! Sansibar oder eigentlich Zanzibar geschrieben. Schon bald gibt es hier das Ergebnis meines Destination Checks Sansibar / Tansania und Tipps zur Reiseplanung, Kultur, Ausgehen, Shopping, Verkehrsmittel, die besten Strände, Exkursionen … Diesmal werde ich in mehreren Teilen über Tanzania / Sansibar mit Daressalam, Stone Town, Jambiani, Nungwi Beach und einen der weltweit führenden weißen Sandstrände Kendwa Beach berichten. Seid gespannt auf einzigartige Erlebnisse und erfahrt für wen Sansibar eine Praktikumsdestination sein könnte oder wer doch lieber nur einen netten Urlaub dort verbringen sollte… (Beitrag: NN)

Afrika Job / Praktikum / Hotelpraktikum mit Ales Consulting International

Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Sommer auf der deutschen Insel Rügen

Nur auf Sylt oder auf Ibiza ist im Sommer was los? Weit gefehlt…. auf der deutschen Ostseeinsel Rügen haben sowohl unsere deutschen als auch internationalen Praktikanten und Mitarbeiter ihren Spass! So habe ich mich von einer 16jährigen italienischen Praktikanten belehren lassen, wo es jetzt die Parties gibt. Den Strand, Beachclubs und Shopping habe ich gleich auch mal wieder mit gecheckt. Einfach Spass! Die guten Hotels sind für Juli und August ausgebucht, deshalb schon mal ein kurzer Destination Check Anfang Juli und ich könnte direkt den ganzen Sommer bleiben! Gut hat es, wer die Unterkunft vom Arbeitgeber gestellt bekommt.

Herrlich – es gefällt mir in diesem Jahr so gut, dass es mich diesen Sommer überhaupt nicht nach Spanien oder auf die Kanaren zieht. Die Praktikanten sind happy und schließen internationale Freundschaften und verstärken ihre Sprachkenntnisse. Wer nächstes Jahr seinen Sommer am Meer verbringen möchte, sollte sich schon jetzt bewerben. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Zusätzlich gibt es auch eine Bezahlung.

Es gibt die Möglichkeit mit europäischer Staatsangehörigkeit ein freiwilliges Praktikum bis zu drei Monaten zu absolvieren und ein anspruchsvolles Pflichtpraktikum ist auch länger möglich. Bei Nicht-EU Staatsangehörigkeit wäre die Arbeitserlaubnis von uns für ein Pflichtpraktikum zu prüfen. Bewerbt Euch auf jeden Fall gern! Sonnige Grüße! (Beitrag: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Fantastic Island GOZO

Gozo die kleine Schwester von Malta und die große von Camino. Dieses wunderschöne europäische Island ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Gozo besticht mit einer einzigartigen Küstenlandschaft sprich, einzigartigen Strände mit kristallblauem Wasser, Sonnenschein und vor allem mit seiner unbeschädigten Natur und den freundlichen Menschen. Auf Gozo sind eine Vielzahl von Aktivitäten wie Wandern, Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen und Paddeln möglich. Meine liebsten Ausflugsziele waren das Azure Window und der Strand Ramla Bay. Aber auch die Hauptstadt Victoria ist ein historisches Must See, es gibt ein Theater, wo weltberühmte Stücke wie Aida und Evita aufgeführt werden. Einen netten Marktplatz mit Markttreiben und einige kleine Läden, wo man regionale Produkte probieren und erwerben kann. Hier in Kürze mehr….

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Ramadansgrüße aus Dubai – Ramadan Kareem

Immer wieder gibt es Fragen zum Thema Islam und Ramadan, wenn wir über Dubai bzw. die Vereinigten Arabischen Emirate sprechen, deshalb möchte ich versuchen, mein Wissen als Nichtanhänger einer Glaubensrichtung weiterzugeben. Gerade jetzt findet der Ramadan in 2016 statt und ich war auf der Durchreise von Australien in Dubai unterwegs. Heute möchte ich gern meine aktuellen Erfahrungen und von Insidern erhaltene Informationen zu Verhaltensregeln und Gesetzen während des Ramadans mit den Lesern dieses Blogs bzw. Interessenten an einem Auslandspraktikum oder Hoteljob in Dubai / den Vereinigten Arabischen Emiraten weitergeben.

Was ist also Ramadan?

Ramadan ist der heilige Monat des islamischen Glaubens. So wie wir ( der eine mehr, der andere weniger) unser Ostern, Weihnachten und andere kirchliche Feiertage mit verschiedenen Bräuchen und sogar Feiertagen celebrieren, haben die Islamisten z. B. ihren Ramadan.

Den exakten Beginn des Ramadans vorauszusehen ist unmöglich, auf jeden Fall beginnt er damit, dass ein Sonderausschuss, den Neumond. feststellt. Es existiert ein islamischer Kalender und der Ramadan ist der 9. Monat, auch wenn er jedes Jahr einen anderen Beginn hat. Im Jahre 2016 ist der 6. Juni. Der Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Kalenders.

Im islamischen Glauben wird angenommen, dass der Heilige Koran ( so wie die Bibel für andere Glaubensrichtungen) als eine Schrift zur Führung der Menschen und Erklärung zur Richtungsgebung in Ihrem Leben sowie ein Mittel des Heils, während des Ramadans vom Himmel herabgesandt wurde. Gläubige Muslime verbringen den ganzen Monat mit Fasten während der Tageszeit, beten und Gottesdiensten bzw. spirituellen Betrachtungen. So weit so gut, aber

Was passiert während des Ramadans?

Während des Fastens der strengen Beschränkungen Ramadan platziert auf das tägliche Leben der Muslime im Laufe des Monats Ramadan, haben die Muslime die folgende

Verpflichtungen:

  • Essen, Trinken, Rauchen oder sexuelle Aktivitäten zwischen Sonnenaufgang (Fajr) und Sonnenuntergang (Maghrib)
  • Unterlassen von unerwünschten Emotionen wie Wut, Gier, Neid, Gier, und Klatsch
  • Sie halten Gedanken und Handlungen rein und verwenden die Zeit des Fastens für die spirituelle Anschauungen
  • Sie sind karitativen und helfen Menschen in Not
  • Besuchen Sie Freunde und Familienmitglieder

Zusätzlich zu den fünf täglichen Gebeten rezitieren Muslime während des Ramadans ein besonderes Gebet „Taraweeh“, Nachtgebet genannt. Die Länge dieses Gebets ist in der Regel 2-3 mal so lang wie die täglichen Gebete. Einige Muslime verbringen die ganze Nacht im Gebet. Am Abend des 27. Tag des Monats, feiern die Muslime die Lailat-al-Qadr (die Nacht der Macht). Es wird geglaubt, dass Mohammad in dieser Nacht zuerst die Offenbarung des Heiligen Korans erhielt. Nach dem Koran, ist diez auch der Zeitpunkt, wann der islamische Gott den Lauf der Welt für das folgende Jahr bestimmt.

Besser kann ich es nicht beschreiben und wer möchte, kann sich ja weiter in Fachliteratur belesen. Was ich, für einen Besuch in den Vereinigten Arabischen Emirate während des Ramadan Monats erachtete, sind die Richtlinien für Bewohner und Besucher der Vereinigten Arabischen Emirate während dieser Zeit zu kennen und einzuhalten. Wie Ihr gleich lesen werdet, ist das auch gar nicht so schwierig. Ich finde es teilweise schwieriger mich mit den Gepflogenheiten anderer Religionen anzufreunden. Ein typisches Beispiel ist, dass man am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag in Deutschland nicht einkaufen bzw. nicht Bars, Restaurants und Diskotheken gehen kann, weil diese über die kirchlichen Feiertage geschlossen sind. So hier also, für den Fall, dass Ihr die Vereinigten Arabischen Emirate während des Ramadans besuchen werdet, einige Regeln.

Gesetzliche Bestimmungen während des Ramadan für UAE Bewohner und Besucher

Während des Fastenmonats Ramadan ist es illegal für beide muslimische und nicht muslimische Personen in öffentlichen Bereichen (einschließlich im Auto) während der Tagesstunden essen, trinken, rauchen oder Kaugummi zu kauen.

Wer erwischt wird, wird wahrscheinlich, erst einmal einen Vortrag / Verwarnung von der Polizei bekommen und möglicherweise eine Geldstrafe. Das Gesetz besagt, dass eine Geldstrafe bis zu AED 2000/2500, sogar bis zu 1 oder 2 Monaten Gefängnisstrafen möglich sind.

Ramadan Benimmrichtlinien für UAE Bewohner und Besucher in allen Bereichen

* Respektieren Sie lokale Bräuche und Traditionen im Laufe des Ramadan Monats.

* Der Heilige Monat Ramadan ist eine Zeit zum Gebet und reinen Gedanken gewidmet. Bitte beachten Sie, dass und nicht unterbrechen Gebetszeiten.

* Bars in den VAE sind in der Regel immer noch offen, aber Mäzene könnten gefragt werden, welche Religion sie sind und der Zutritt verweigert werden, wenn sie Muslime sind.

* Livemusik und laute Musik sind verboten , so dass die meisten Clubs in den VAE geschlossen sind oder nur sehr ruhig betrieben sind.

* Alle alkoholbedingter Straftaten werden wahrscheinlich viel stärker geahndet als außerhalb des Ramadan Monats geschehen würde., so ist es möglich, dass ein Täter bis zum Ende des Ramadan im Gefängnis verbringen muß

* Autoradios sollten ausgeschaltet oder nur leise angeschaltet werden

* Laute Musik, besonders Rock oder ähnliche Musik, ist zumindest respektlos und die Polizei wird etwas dazu zu sagen haben, wenn sie sie hört

Beobachtungen aus der Praxis in öffentlichen Bereichen:

  • Es gibt einige Ausnahmen z. B. ein Restaurant mit verdunkelten Scheiben, in dem gegessen wird, darf nicht von Muslimen betreten werden
  • in normalerweise zum Speisen geöffneten Imbissen oder Restaurants gibt es tagsüber nur Essen in der TO GO Version
  • Essen kann in öffentlichen Bereichen schon vor Sonnenuntergang bestellt werden, gegessen werden darf aber erst bei Anstoß des Gebetes zu Sonnenuntergang
  • Im Flughafen und in den Hotels wird verkauft und gegessen als wenn kein Ramadan wäre
  • Überall wird in der Werbung auf den Ramadan hingewiesen / es gibt spezielle Angebote

Spezielles Verhalten als Hotelmitarbeiter im Hotel:

* Nicht-Muslime werden gebeten, ihre Nahrung in einem privaten Bereich zu konsumieren.

* Die Kantinen sind für Mitarbeiter wie gewohnt geöffnet.

* Die Mitarbeiter werden gebeten, aus der Cafeteria keine Speisen und Getränke mitzunehmen.

* Die Mahlzeiten die extra für fastende Muslime zur Verfügung gestellt werden, eine vor Sonnenaufgang – um über den Tag zu helfen „Sohour“,und man eine kurz nach Sonnenuntergang, „Iftar“.

Nichtmuslime werden gebeten, zu respektieren dass diese Mahlzeiten für die fastenden Muslime bestimmt sind und nicht eine zusätzliche Mahlzeit für alle Mitarbeiter sind zu respektieren.

Es ist respektvoll und höflich sich während des Ramadans eher konservativ zu kleiden . Schultern und Beine sollten bedeckt sein.

thumb_IMG_4273_1024

Eid in U.A.E.

Eid Al Fitr ist ein Feiertag, der das Ende des Ramadan und dem Beginn des nächsten Monats im islamischen Kalender (Shawwal – der zehnte Monat) anzeigt. Eid ist in der Regel eine dreitägige Festival. Die Länge des Urlaubs / Feiertage variiert von 2 Tagen im privaten Sektor bis 5 oder 6 Tage im öffentlichen Sektor. Der Eid Al Fitr Startdatum ist nach einer angekündigten Mondsichtung Ausschuss Entscheidung am Ende des Ramadan.

Ich hoffe, dass ich ein bisschen aufklären und auch das Interesse für eine neue Kultur / Religion wecken konnte. Als Nichtmuslimin bin ich gern offen für Hinweise und zusätzliche Informationen.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer schillernden Metropole oder in 1001 Nacht arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Lanzarote live: 30. Mai 2016 „Dia de Canarias“

Pünktlich zum 30. Mai bin ich auf meiner Lieblingsinsel der Kanaren, Lanzarote, zurück. Der 30. Mai, der sogenannte „Dia de Canarias“ oder auf deutsch „Tag der Kanaren“, ist der Tag an dem die Canarias, die Inselbewohner der Kanarischen Inseln: Lanzarote, Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, La Palma, La Gomera, La Graciosa und El Hierro, den Stolz auf Ihre Inseln, Ihre Geschichte, Ihre Symbole und Ihre Flagge feiern können. Viele Canarios tragen an ihrem Feiertag ihre Trachten, tanzen ihre Nationaltänze zu kanarischer Musik und essen gemeinsam kanarische Speisen wie lokale Gemüse, Ziegenkäse, frischen Fisch mit Mojo Saucen und nicht zu vergessen, trinken den Kanarischen Wein.

Alle Inseln sind unterschiedlich was die Vegetation, das Klima und die Entwicklung angeht. Jede der Kanarischen Inseln ist auf Ihre Art schön, aber auch nach 8 Jahren ist Lanzarote mir immer noch die Liebste von den Kanaren. Die natürliche Schönheit des Meeres und der schwarzen Lavanatur, täglichem Sonnenschein und eine Seichte Brise. Mittlerweile kann ich auch die deutschen Produkte in zahlreichen Supermärkten kaufen. Das Internet und die Telefonie sind dank Orange, Vodafone und Movistar günstig und auch im Prepaid-Tarif erhältlich. Es gibt viele Ausgeh- und Unterhaltungsmöglichkeiten, die es bei meinem ersten Besuch auf Lanzarote noch nicht gab.

Die Sportmöglichkeiten sind unerschöpflich, nicht nur Wassersport wie Surfen, Schwimmen und Segeln sind möglich, auch Joggen unter dem täglichen Sonnenschein, Radfahren durch die Berge, Yoga am Meer und und und… Nicht nur ich bin hier sportlicher geworden, sondern selbst den Ironman Veranstaltern ist aufgefallen, dass Lanzarote ein fantastischer Veranstaltungsort ist und jetzt reisen tausende internationale Leistungssportler und Schaulustige selbst von Australien und Neuseeland an, um dem  dem Spitzenevent beizuwohnen. Mittlerweile gehört es auf Lanzarote zum Lifestyle Sport zu treiben, Sport ist immer ein Thema, man lernt sich auf Sportevents oder beim Sport kennen – man kennt sich vom Sport – „sehen und gesehen werden“ auf eine angenehme Art, die auch noch fit macht.


Mir persönlich gefällt auch Lanzarote die Architektur. Das Bauen von Hochhäusern ist als Vermächtnis von Cesar Manrique ( berühmter Inselkünstler ) immer noch nicht erlaubt und es gibt noch viele von den weißen Häusern mit blauen Fenster und Türen (Fischerhäuser) und mit grünen Fenstern und Türen (Gärtnerhäuser). Ich liebe die Kanarische Küche, die Tapas besonders die aus dem Meer, frischen Salzwasserfisch, dazu Batatas die Kanarischen Süßkartoffeln oder Papas Arrugadas mit Mojo Rojo und Verde, die lokalen superroten fleischigen Tomaten, so süß – dazu Ziegenkäse – als Lanzarote Salat und und und… Das Schönste ist sitzen am Meer – und in Restaurants – übrigens die Lieblingsbeschäftigung aller Canarias noch vor dem Sport.

thumb_IMG_2010_1024Ich freue mich zu sehen, dass es auf Lanzarote auch vielen Praktikanten, Studenten und Touristen so gut gefällt wie mir und sie immer wieder auf die Insel zurückkehren. Sei es um zu entspannen und gut zu essen, shoppen, feiern, Sport zu treiben oder noch einmal ein anspruchsvolles Praktikum zu absolvieren oder ihre Karriere in einem renommierten Hotel zu starten.

 

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Discovering La Gomera – die zweitkleinste Kanarische Insel

La Gomera die zweitkleinste der politisch zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln und es wird gesagt es sei der Lieblingsurlaubsort unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie soll es lieben sich dort zu erholen und zu wandern. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber ich könnte es verstehen – also wenn ich an schöner Natur, Erholung und Wandern interessiert wäre. Mir gefällt La Gomera auf jeden Fall für einen Besuch. Zwischen La Gomera und dem 30 km entfernten Hafen Santa Cruz verkehren täglich die Fähren Armas und Fred Olsen. Schon die Fahrt ist schön und mit etwas Glück und zur richtigen Jahreszeit kann man Delfine und Wale sehen ohne extra eine Exkursion zu buchen.

Angekommen auf La Gomera empfängt einen der kleine nette Jachthafen der Inselhauptstadt San Sebastian mit zahlreichen Booten. Das Stadtzentrum mit einigen Bars und Geschäften ist fußläufig erreichbar. Die Öffnungszeiten einiger Läden sind eigentümlich, so gibt es diesmal kein Shopping, sondern Natur Pur.

Mir persönlich gefällt der Naturschutzpark Garajonay sehr gut, welcher von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Dort gibt es wunderschöne Berge wie den sagenumwobenen Tafelberg Fortaleza, einen weltweit einzigartigen Laurisilvawald (Lorbeer- und Erikabäume, Farne – Bosque de Pedro), Wolfsmilchgewächse, Drachenbäume, subtropische Täler, Wilde Schluchten, Palmenhaine und und und…

Der Besuch im Botanischen Garten gefiel mir auch sehr. Die inseltypische Pfeilsprache muss man mögen, naja mittlerweile gibt es zum Glück auch Telefone…

IMG_4709Wer noch weiter von der wildesten der Kanarischen Inseln mit ihrer urwüchsigen, abwechslungsreichen Natur faszinieren lassen möchte, kann tage- und wochenlang auf den Guanchenpfaden wandern. Ich lasse mir damit noch ein paar Jahre Zeit und nehme die Fähre zurück nach Teneriffa, wo mich Sport, Ausgehen, Kultur und Shopping erwarten. Ich hatte aber auf jeden Fall einen schönen Ausflug auf eine wunderschöne Kanarische Insel.

Sonnige Grüße, Nannette

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Februar 2015 Lanzarote „Carnaval“

IMG_0160IMG_0173Einen meiner Favorit Destination Checks mache ich immer im Februar / März auf Lanzarote! Es ist ja schließlich wichtig zu schauen, ob auch wirklich jeder am Karneval teilnimmt und wie es mit der Karnevalsmode steht. Das Schöne ist, der Lanzarote Carnaval geht mehrere Wochen.

Jedes Wochenende findet eine Karnevalsfeier an einem anderen Ort statt. Wichtig, sich vorher immer über die Programme und Orte zu informieren. Das Beste ist, sich ein günstiges Zimmer oder Apartment in einem Hotel dicht am Geschehen zu reservieren. Parken schwierig, nachts ein Taxi zu bekommen fast unmöglich und Busse fahren dann eh nicht mehr. Zum Glück herrschen auf den Kanarischen Inseln immer sommerliche Temperaturen, so dass fast alle Aktivitäten im Freien stattfinden.

 

Die von den Conejeros ( Lanzarotes Einwohner ) organisierten Karnevalsumzüge sind wunderbar. Wer arbeiten muss, stürzt sich danach ins Getümmel als ob es kein morgen gäbe. Aber es gibt ein morgen und da wird auch ausgegangen, allerdings sind dann nur noch die ganz Hartgesottenen im Kostüm unterwegs. Samstags Nacht wird getanzt und getanzt und getanzt natürlich zu Livemusik, auch etwas getrunken und zwischendurch gegessen und wieder getanzt. Einfach nur schön! Zu keiner Zeit des Jahres ist es möglich so viele Bekannte wieder zu treffen, aber auch neue Bekanntschaften zu schließen bzw. unbemerkt, da verkleidet, in der Masse unter zu tauchen. Ich persönlich habe sehr viel Spaß am Vorbereiten, Shopping, Schminken… Wer noch kein Faschingskostüm hat kann natürlich improvisieren bzw. in Arrecife oder in Playa Honda Deiland etwas Neckisches erwerben.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination des Monats: Dublin – The Irish Way of Life

10409084_716570088390334_74797213181669773_nIn Dublin, der Irischen Metropole gefiel es mir wirklich sehr gut. Das Stadtzentrum ist von internationalem Publikum geprägt. Die Leute sind sehr nett und hilfsbereich – mit Englisch konnte ich mich überall verständigen, aber auch spanisch, portugiesisch und französisch war allerorts zu hören. Ich denke, man kommt schnell in Kontakt mit anderen Studenten und hat immer jemanden um etwas zu unternehmen. Ich habe andere Orte wie z. B. Galway besucht.

In Dublin direkt gibt zahlreiche Bars, Restaurants, Shoppingmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten, Fitnesscenter und Kinos für die Regen- und Nichtregentage. Für die sonnigen Tage auch Parks usw. Ich hatte leider keine Zeit für einen Irish Dance Kurs, aber denke dass ein Tanzkurs im allgemeinen eine gute Idee ist, im Ausland Freunde zu finden. In Dublin ist grenzenlose Freizeitgestaltung ist garantiert. Die Eintritte für die meisten Museen sind gratis. Ich habe einen Bootsausflug bei Liffeyrivercruises mitgemacht und auch das Wax Museum, das Guiness Storehouse und die Jameson Whiskey Destillery besucht, gelernt wie man ein Guiness zapt und Whiskey verkostet. Mir persönlich hat das sehr gut gefallen.

Es gibt viele Events. Jetzt war z. B. gerade das Fashion Festival, Mode allerorts. Catwalks auf den Straßen und Fashionshows in ausgewählten Locations. Shopping! Herrlich! Ganz berühmt auch „Riverdance“, welches zu ausgewählten Daten im Gaity Theatre aufgeführt wird. Das Teuerste in Dublin sind die Mieten, besonders im Herzen der Stadt. Für die öffentlichen Verkehrsmittel kauft man die Leap Card direkt am Flughafen oder im zentralen Verkaufsbüro. Wer außerhalb des Stadtzentrum wohnt am Besten eine Wochen- oder Monatskarte.

 

Auch das Essen gehen ist nicht ganz günstig, obwohl der Schlaue auch sehr gute exklusive Angebote findet. Das Teuerste in Dublin sind die Mieten, besonders im Herzen der Stadt. Für die öffentlichen Verkehrsmittel kauft man die Leap Card direkt am Flughafen oder im zentralen Verkaufsbüro. Wer außerhalb des Stadtzentrum wohnt am Besten eine Wochen- oder Monatskarte. Auch das Essen gehen ist nicht ganz günstig, obwohl der Schlaue auch sehr gute exklusive Angebote findet.


Ausserdem konnte ich persönlich den Süßigkeiten und Muffins nur schwer widerstehen. Ich empfehle zu kochen und in den Supermärkten nach Angeboten zu schaue. Bei einem Sprachkurs empfehle ich auf jeden Fall im Stadtzentrum zu leben und keine Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu verschwenden. Um Kontakte knüpfen zu können und jederzeit am Puls des Geschehens zu sein, gefallen mir Studentenappartements im Herzen der Stadt am Besten. Wer Englisch oder Spanisch lernen möchte, ich hier an der richtigen Adresse.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Beste Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Barcelona / Spanien

Barcelona, die spanische Metropole oder von den Einwohner gern als kalalunische Hauptstadt bezeichnet, ist einfach einzigartig. Für mich ist Barcelona eine meiner Lieblingsstädte, weil sie einfach komplett ist. Die Metropole ist international geprägt, liegt am Meer hat sehr gute Einkaufsmöglichkeiten, ein einfaches und bezahlbares Metro- und Bussystem. So ist ein Auto wie auch in anderen Großstädten nicht nötig, wer dann doch eines nutzen möchte, sollte Zeit für die Parkplatzsuche einplanen.

Die Sprache ist Catalan, aber ich kann mich aber auch sehr gut in Spanisch sehr gut verständigen. Die gebildete Bevölkerung spricht allerdings auch Englisch. Den Katalanen wird sehr viel Nationalstolz nachgesagt und und viele Einwohner möchten den eine Unabhängigkeit von Spanien. Ich habe allerdings nur positive Erfahrungen gemacht und die Einwohner als zugänglich, sehr arbeitsam und organisiert kennen gelernt.

 

Der Freizeitgestaltung sind keine Grenzen gesetzt, ob Sightseeing mit Besuchen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, Plätzen, Museen, Parks, Straßencafes, Bars und Restaurants, Diskotheken, Kinos, Diskotheken, Shopping uvm.. Genial! Ich verstehe wirklich nicht, warum die Katalane so viel arbeiten, bei dem umfangreichen Freizeitangebot.

Ich mag besonders den riesigen Jachthafen mit den tausenden Booten umrahmt von Bar, Restaurants und für die Nacht auch Diskotheken. Er wunderbares maritimes Flair. Bei der Vielfalt fällt es schwer sich für ein Restaurant zu entscheiden, es ist herrlich die spanische Gastronomie zu genießen und stundenlang die Aussicht zu genießen.

Im Sommer zieht es Millionen Sportbegeisterte sowie Relaxing Suchende an den kilometerlangen Sandstrand zum Beach Volleyball und Chillen. Obwohl der Strand so gut besucht ist, ist das Klima zwischen den Menschen absolut entspannt und viele verbringen treffen sich dort mit Freunden und verbringen lange Sommerabende und Wochenenden dort.

 

Es existieren verschiedene Afterwork Möglichkeiten, wer also einen Drink mit exklusiver Aussicht aus einer Sky-Bar genießen möchten, zahlt schon mal für ein Wasser 5 Euro. Eine beliebte und meine liebste Afterworkbeschäftigung ist der Besuch von Tapas Bars. Ich persönlich liebe es und ziehe es jedem Restaurantbesuch und vor.

IMG_2511

Es gibt verschiedene Lokalitäten, auch sogenannte Champanerias. Im spanischen ist der Name für Sekt und Champagner „Champan“. In den Tapasbars, die oft nicht weniger exklusiv sind als die hochpreisigen Locations mit hochpreisigen Getränken, aber die Preise sind angenehmer. Es gibt Tapas im Buffet und wird gezahlt was gespeist wird, entweder direkt am Tresen oder die „Pieker“ jedes Tapas werden gesammelt und am Ende an der Kasse bezahlt. Obwohl die Tapas delikat sind und hochpreisig anmuten sind sie absolut erschwinglich.  Gegessen wird meist im Stehen und mit Freunden kommuniziert. Diese Plätze eignen sich auch sehr gut, um neue Leute kennenzulernen. Um ca. 17 Uhr wird geöffnet und später füllen sich die Lokale. Am späten Abend oder Nachts sind Spaziergänge empfehlenswert, die ganze Stadt ist herrlich beleuchtet. Besonders angenehm sind Abendspaziergänge im Hochsommer, wenn die Temperaturen dann angenehmer werden. Es gibt immer Leben in den Straßen. Eine fantastische Metropole!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in einer europäischen Metropole arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Sonnige Grüße, Nannette

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Destination Check: Deutschland / Insel Rügen

Rügen ist die größte deutsche Insel und meine persönliche Lieblingsinsel. Da ich in Mecklenburg-Vorpommern geboren bin und in Stralsund studiert habe, ist dies sicherlich auch verständlich. Besonders gut gefällt mir der Ort Binz mit seinem wunderbaren kilometerlangen weißen Sandstrand und der schönen Seebrücke. Karibik ohne Palmen! Direkt dahinter die Strandpromenade gesäumt von exklusiven Villen, Hotels, Bars, Restaurants und netten Geschäften – für Jeden Geschmack etwas.

Im Sommer ein Mekka der Sonnenhungrigen und Sportbegeisterten, im Winter der Ruhe und Entspannung Suchenden. Jetzt wird im Mai z. B. ein Polo-Turnier veranstaltet und ein Ironman ist in Vorbereitung. Ich als Normalsportlerin mag das Joggen am Strand, das Radfahren oder auch einen Ausflug zum Kap Arkona mit dem Kreidefelsen und Abstieg zum Strand um Kreide und andere Meeresschätze zu finden und gern auch ein Picknick mit Freunden zu machen oder einfach einen entspannten Tag zu verleben.

Wer es aktiv liebt, kommt auch bei anderen Exkursionen voll auf seine Kosten, ob Wassersport wie Segeln, Hochseeangeln, Angeln, Kaiten, Surfen, Wasserski, Wakeboarden, Kanu, Kayak und Tauchen sowie Sportarten wie Radfahren und Wandern – für alles gibt es die Möglichkeit. Ich als Beauty, Spa und Wellness Junkie komme bei jedem Wetter auf meine Kosten. Verkehrsmittel sind Bus, Bahn, Bäderbahn und natürlich Fahrrad und Automobil.  Ehrlich gesagt, finde ich Bus und Bahn sehr angenehm, weil das Parken und die Parkgebühr wegfällt und einige Naturschutzgebiete sowieso nur mit dem Bus erreichbar sind und in den Ortszentren meist auch Parkgebühren anfallen.

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Bis bald! Nannette

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)