Africa is the future – Zanzibar – time for Your internship experience!

Africa is the future?! Aber ist es nicht gefährlich, unterentwickelt, lauern Gefahren wie Seuchen und Krankheiten? Was ist dran an den Klischees?

Auf jeden Fall ist Afrika kulturell einzigartig, farbenfroh  und heiß, sehr heiß… Wer darauf Lust hat, ist auf der zu Tanzania gehörenden Insel Sansibar oder auch Zanzibar genannt, schon mal nicht ganz verkehrt. Sansibar ist sehr facettenreich, jede Zone hat einen eigenen Charme und es gibt auch Zonen, die man nicht unbedingt besuchen muss. Auf jeden Fall ist die afrikanische Insel perfekt für einen Sommerjob oder ein ( auch freiwilliges) Praktikum geeignet – wenn es gut organisiert ist. Bei den Arbeitgebern trennt sich natürlich die Spreu vom Weizen. Denn gerade für ein Leben auf Zeit in Afrika, ist die Kenntnis der Arbeitgeber, der Konditionen und der Lokalitäten wichtig. Damit man sich sicher und günstig bewegt – oder sagen wir man nicht unter die Räder kommt oder sich das Risiko minimiert, kriminellen Akten zum Opfer zu fallen oder krank zu werden, ist ein spezielles Briefing sehr hilfreich. Zur Vorbereitung gehören die Vorauswahl der Zone und des Arbeitgebers auf Sansibar, das Kennen der Visavorschriften, Gesundheitstipps, Verhaltenstipps, Unterhaltungsmöglichkeiten, Szene, Kontakte zu Serviceanbietern vor Ort und vieles mehr. Für Ales Consulting International ganz wichtig – Destination Check – nur Organisation mit persönlich bekannten und geprüften Arbeitgebern!

Gerade jetzt ist die Regenzeit fast vorbei und es gibt Stellen für den Sommer zu besetzen, die Ihr nicht explizit auf http://www.ales-consulting-international.com ausgeschrieben findet. Z. B. 3 Monate Praktikum oder Sommerjob bei einem Wassersportanbieter an einem der weltweit TopTen White Sandy Beaches, Praktika von drei Monaten in Direktionsassistenz oder Rezeption und Praktika in einem Super Hotel unter europäischer Führung von 4 bis 6 Monaten in den verschiedensten Bereichen wie Front Office, Sport und Spa, Internationale Küche und F&B, Kinderbetreuung, Sprachlehre, Marketing / Sales / Administration und auch Projektmanagement mit der Möglichkeit seine Thesis bzw. Abschlussarbeit in Afrika zu schreiben. Super Konditionen! Wenn Ihr Lust auf Zanzibar bekommen habt, meldet Euch einfach für mehr Info! Individuelle Direktberatung zu Sansibar / Tanzania / Swasiland / Südafrika – Nannette Neubauer (Beitrag: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum Ales Consulting International: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Trauminsel Nonstop – Mein Malediven Praktikum

Mein Traum wurde wahr! Mit Swiss Air von Zürich nach Male und direkt auf meine Hotelinsel. Es ist genial. Entspannt, nette Kollegen und Urlauber aus der ganzen Welt – ich darf ja nicht erzählen wer hier absteigt…. aber auch egal, wenn man jeden Tag schönes Wetter hat, tauchen, schnorcheln und baden kann und orientalisches Essen gratis bekommt.

Malediven Hotelpraktikum Ales Consulting International

Meine Unterkunft- Praktikum Malediven

Seht Euch mal meine Praktikumsunterkunft an – neidisch wa? Hahaha ist ein Witz – das ist ein Gästebungalow. Ihr könnt ja schon mal sparen oder macht einfach ein Praktikum auf den Malediven so wie ich. Danke Ales Consulting International für die super Hilfe beim Auswahlprozess – das hätte ich allein nie geschafft. (Beitrag: LO)

Malediven Job / Praktikum / Hotelpraktikum Ales Consulting International

Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Dubai – Afterwork!

Dubai – Afterwork – immer was los! Die meisten stecken in der Rush Hour im Traffic Jam. Ich habe als Praktikantin kein Auto in Dubai und bin ganz froh. Hier ist alles sehr sicher. Ich bin oft abends im Dunklen allein unterwegs, um den Kopf frei zu kriegen. Man braucht keine Angst zu haben. Ich gehe oft nach der Arbeit spazieren und freue mich über das warme Klima. Der Burj Khalifa ( das Wahrzeichen Dubais ) ist für mich in jedem Licht immer wieder beeindruckend. (Beitrag: OW)

Vorweihnachtszeit in Dubai- Erfahrungen

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Meine Praktikumserfahrung – Dubai geht auch günstig!

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – I love Dubai! Ich erkunde in meiner freien Zeit neben dem Praktikum nicht nur Dubai, sondern auch die anderen Emirate. Obwohl ich nicht für Unterkunft und Essen zahle, muss ich doch auf mein Budget achten. Bus statt Taxi tuts auch. Gerade bin ich dabei herauszufinden, wie man mit dem Bus nach Abu Dhabi und nach Ras al Khaimah kommt. In Ras al Khaimah möchte ich das Ziplining ausprobieren und in Abu Dhabi ein paar schicke Bilder von der Moschee machen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man hier jeden Ziel – es ist ganz einfach, nur im Internet findet man nicht alle Informationen.

Transportmöglichkeit von Dubai nach Ras al Khaimah: 

  • Bus Dubai Union Station ca. 20 Dirham pro Strecke
  • freier Shuttle von Dubai Airport Terminal 1 – Security ansprechen – es gibt keinen direkten Stand oder Zeiten, sondern es gibt einen Treffpunkt und jemand ruft dann die Reisenden zusammen

Fahrplan Bus Dubai nach Abu Dhabi

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Dubai nach Abu Dhabi:

  • Bus von Ghuhaiba Bus Station ca. 40 Dirham ca. alle 20 min ( wohl auch von Battuta Station) – Busse sehr bequem
  • an der Ghuhaiba Station wird man oft auch von Taxifahrern angesprochen, die Passagiere zu Fahrgemeinschaften sammeln
  • auch vom Airport gibt es einen Bus zur Ghuhaiba Station / Metro sowieso und Taxi

Metro und Busse sind super in den Emiraten – sicher und sauber. Der Weg ist das Ziel und unterwegs lernt man viele internationale Leute kennen. Taxi ist natürlich am bequemsten. Meine Meinung: Geld kann man auch für Souvenirs, Eintrittsgelder für Attraktionen (übrigens meist super günstig) und andere Dinge ausgeben – bei mir wird’s diesmal ein Plüschkamel für meine kleine Schwester. (Beitrag: IK)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Weihnachtsshopping in Dubai eingeleitet – wo gibts Weihnachtsgeschenke?

Wie kauft man in einer muslimisch dominierten Region Weihnachtsgeschenke für Europa? In Dubai ganz einfach! Man geht in eine der vielen Malls und findet internationale Angebote. Als Praktikant habe ich nicht so viel Geld, machte aber gute Erfahrungen in der Dubai Deira Mall. Deira ist das historische Zentrum der Weltmetropole Dubai. Hier findet man sehr viele Möglichkeiten um auch günstig Souvenirs und Geschenke zu kaufen. Und haltet auch fest – auch für Weihnachten! Dubai ist so international, dass es in den Supermärkten sogar Milka Schokoweihnachtsmänner gibt.

Mein bevorzugter Supermarkt ist Carrefour. Egal welchen europäischen Artikel ich suche, hier finde ich ihn und zu erschwinglichen Preisen. Auch mal ein gesundes schnelles ToGo – Essen gleich am Eingang. Im historischen Stadtteil Deira und in der Deira Mall findet man aber auch viele chinesische und indische Läden, wo man günstig alles mögliche kaufen kann. Die Metroverbindungen dorthin sind sehr gut Deira City Center ist die Verbindung zur Deira Mall. Das Einkaufen kann man dann auch gleich mit einer günstigen Beautybehandlung oder einer Bootsfahrt verbinden. Viel Spaß beim Erkunden! Bei Fragen… Eure Lara (Beitrag: LM)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Dubai News – touristische Attraktionen und Entwicklungen im Human Resources

Als internationale Personalberaterin habe ich täglich mit vielen jungen Leuten zu tun, die eine Karriereberatung wünschen. Aus meiner Sicht ist es wichtig, den internationalen Arbeitsmarkt zu kennen, aber immer wieder stellen die Bewerber Fragen zu beruflichen Entwicklungschancen, Kulturunterschieden und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Deshalb möchte ich in diesem Artikel in erster Linie von dem Besuch meinem Besuch in Dubai und einer neuen Attraktion in Dubai, dem „Global Village“ berichten und im nächsten Artikel etwas professioneller auf meinen Besuch eines HR Congresses und Messe zum Thema Middle East und zu Gesprächen mit Arbeitgebern eingehen.

Hier jetzt mehr zu einer brandneuen Attraktion dem Global Village. Es war, die Idee eines unserer Praktikanten, welcher gerade mit Hilfe des Projekts Ales Consulting International Erfahrungen während eines professionellen Praktikum im Marketing eines berühmten Luxushotels sammelt. Es war ein super Spaß. Wir benutzten kein Taxi, sondern reisten super günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an, wie auch viele andere Leute, die in Dubai leben und arbeiten. Bereits das war ein Abenteuer – von der Metro in den Bus… hier einige Bilder mit den möglichen Linien und Fahrzeiten des Public Transports, denn im Internet findet man diese Info nicht immer auf den ersten Blick. Auch eine Map des Global Village und andere interessante Informationen hier.

Als Highlights gibt es musikalische Einlagen: Bühnenshows, musikalische Darbietungen mit Tanz in allen internationalen Salons. Stuntshows, tanzende Wasserfontänen usw.

Mir gefiel am Besten das Probieren von Köstlichkeiten in den Salons der arabischen Länder wie Datteln, Honig und Schai Tee. Es gab auch einen Streetfoodbereich, wo besonders viele Einheimische internationale Foodtrends probierten. Ich war schon satt vom Probieren.

Super auch die Parfümangebote und Kunstausstellungen – herrlich!!! Ein Grund das Global Village nochmals zu besuchen. Im afrikanischen Salon war es besonders bunt viele Schnitzereien, Bekleidung und Naturkosmetik, welche die Verkäuferinnen auch gleich am lebenden Objekt vorführten. Im Ägyptischen Salon probierte ich sogar typische Bekleidung. Super nette Leute überall – Null aufdringlich, wie es man sonst von Märkten oft kennt. Guter Tipp zum Souvenirkauf und einen interessanten Tag zu erleben. (Beitrag: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Insel Rügen – die Hochzeitsinsel?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Nicht überall kann man in einem Ei mit Blick auf den Strand heiraten. Jetzt im Herbst ist es besonders schön, weil die Strände der Ostseeinsel Rügen leerer sind. Obwohl zu meiner Überraschung selbst jetzt Mitte Oktober die Sonne so stark schien, dass sich einige zum Baden ins Wasser trauten. Ich natürlich nicht – wie ich die Temperaturen von den Kanarischen Inseln, Karibik oder Asien gewohnt bin – würde nicht einmal mit den Füßen ins Wasser gehen.

Die Hochzeitspaare natürlich auch nicht, aber für schöne Fotos and den kilometerlangen Strand schon. Wunderschön übrigens die Farben der Bäume und des Meeres. Den Abend bei Sport wie Yoga oder Finesscenter, bei einer Meditation oder im Spa ausklingen lassen – perfekt, wenn man nicht arbeiten muss oder neben der Arbeit Zeit hat.

Selbst wenn das Wetter nicht so schön ist, gibt es genügend Möglichkeiten wie Bars, Restaurants, Shopping oder eine Vielzahl von Exkursionen, Sehenswürdigkeiten und Ausstellungen oder Festivals.

Gerade gibt eine eine Ausstellung von Sandskulpturen von internationalen Künstlern im Ostseebad Binz auf der Insel Rügen.

Wer also Sehnsucht nach Afrika, Thailand, Russland, Amerika, Mexiko oder anderen Destinationen verspürt – ist mit einem Besuch des Sandskulpturenfestivals gut beraten. Ich fand die Kunstwerke bzw. Nachbildungen sehr beeindruckend. Und ich kenne sie teilweise ja schon im Original – bemerkenswert was man aus Sand alles machen kann. (Beitrag: NN)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Praktikum und Inselhopping Kanarische Inseln – wie geht das?

Welche Insel der Kanaren ist es, die sich am Besten als Ausgangspunkt zum Inselhopping auch auf kleinere bzw. weniger bekannte Kanarische Inseln anbietet?  Meiner Meinung nach Lanzarote! Selbst wer nur einen Tag zur Verfügung hat, kann per Boot bzw. Fähre einen Ausflug nach Fuerteventura oder auf die jetzt touristisch auch mehr erschlossene Insel La Graciosa unternehmen. Auch auf die unbewohnte Kanarische Insel Isla de Lobos sind jetzt mehrmals wöchentlich Bootsausflüge mit Strandaufenthalt, startend von Lanzarote möglich. Auch zu den größeren Inseln Fuerteventura und Teneriffa existieren Fährverbindungen. Mit dem Flieger z. B. der Airline Binter sind Flüge nach Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa direkt von Lanzarote möglich.

Mit einigen Studentinnen, die gerade ein Hotelpraktikum in Puerto del Carmen absolvieren, habe ich diesmal die Kanarische Insel La Graciosa besucht. Von Orzola / Lanzarote aus fährt regelmäßig die Romero Linie nach La Graciosa. Viele Wege führen nach Rom, so auch nach La Graciosa und in Orzola kann sich jeder entscheiden, mit welchem Boot er auf die kleine Insel übersetzt. Tickets sind im Hafen erhältlich. Wer eine Residencia sprich Einwohner von Lanzarote ist, zahlt den halben Preis. Wer Zeit hat, kann auch auf dem Zeltplatz oder in einem Appartment auf La Graciosa übernachten. Für das leibliche Wohl sorgen mittlerweile eine Vielzahl typisch Kanarischer Bars und Restaurants, aber auch eher westlich geprägte gastronomische Einrichtungen.

Relaxtes Ambiente und Strand machen die Insel La Graciosa auf jeden Fall zu einem interessanten Ausflugsziel für mindestens einen Tag. Interessant war zu beobachten, dass es in Orzola windig und etwas kühl war und dagegen auf der nur 30 min entfernten Insel La Graciosa strahlender Sonnenschein herrschte. Wir haben uns auf La Graciosa auf jeden Fall gut entspannt und gut gegessen. Ein wirklich schöner Tag auf den Kanaren mit zufriedenen europäischen Praktikanten! Da wir auch Praktika in der Inselhauptstadt Arrecife und im wunderschönen Ort Playa Blanca anbieten, war ich auch dort unterwegs.

In Arrecife fand gerade wieder einer der vielen auf Lanzarote berühmten Triathlons, der Ocean Lava, statt und die Einkaufsstraße und der Markt lockten gerade Samstag wieder mit vielfältigen Angeboten. Im Süden der Kanarischen Insel Lanzarote in Playa Blanca ist der Besuch des modernen Jachthafens Marina Rubicon immer ein Muss und auch der alte Fischhafen, von dem die Fähren nach Fuerteventura abgehen, ist immer einen Besuch wert. Die beiden Häfen verbindet eine nette Promenade mit zahlreichen Geschäften, Cafes, Bars und Restaurants.

Mit Praktikantinnen aus Playa Blanca unternahmen wir einen kleinen Ausflug durch den Süden. Zuerst in den bei jedem Wetter unterschiedlich erscheinenden Fischerort El Golfo, zum Naturwunder Los Hervideros und den Salinas ( Salzgewinnungsanlagen) und dann noch einen Abstecher in das eher englisch dominierte Puerto del Carmen mit dem Plan, die Insel etwas besser kennen zu lernen, nett zu essen und weitere Praktikanten von Lanzarote zu treffen.

Mit einem Auto ist man ja auf Lanzarote gut unterwegs und kann auch auch am Flughafen, den Häfen und eigentlich in jeder Stadt einfach und relativ günstig mieten. Für mich ist es auf jeden Fall immer eine Freude Zeit mit zufriedenen Praktikanten zu verbringen, Erfahrungsberichte live von ihrem Auslandspraktikum zu erhalten und die wunderschöne Vulkaninsel Lanzarote in netter Gesellschaft zu genießen. (Beitrag: NN)

Insel Hopping La Graciosa Lanzarote Nannette Neubauer

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Allemán nach Lanzarote – Carnaval!!!

Während auch auf Teneriffa die Karnevalskönigin bereits gewählt wurde, starten wir auf Lanzarote heute in der Hauptstadt Arrecife richtig durch! Heut ist die Nacht der Nächte in Arrecife! Morgen wird dann in Arrecife wie jedes Jahr die Sardine versenkt, die ganze Woche durch gab es Programm. Nächstes Wochenende geht es weiter mit dem Carneval auf Lanzarote in Puerto del Carmen und Ende März noch in Playa Blanca! Wir sind dabei!!! Kommt vorbei und feiert mit, wenn nicht in diesem Jahr, dann auf jeden Fall im nächsten! Ob zum Hotelpraktikum oder einfach für ein Wochenende mit einem Billigflieger – Karneval auf den Kanarischen Inseln ist Weltklasse!!!

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Insel Hopping Malediven – Tipps zur individuellen Reiseplanung

Die exklusiven Malediven mit ihrem türkisblauen Wasser und ihrer einzigartigen Unterwasserwelt ziehen jährlich tausende von Touristen an. Nicht jeder Besucher möchte ein, zwei oder drei Wochen in einem Hotel auf einer der über tausend Malediveninseln zu verbringen auch wenn er es sich finanziell leisten könnte. Bei meiner Art zu Reisen haben Raum für individuelle Gestaltung, Qualität der Unterkünfte ( Guter Schlaf + Sauberkeit!), Fahrtzeiten der Transportmittel, Sicherheit, Möglichkeiten zu einzigartigen Aktivitäten, und zu Entspannung sowie kulinarische Erlebnisse höchste Priorität.

Auf den Malediven gibt viel zu entdecken und auch eine selbstorganisierte Reise schließt ja nicht den ein oder anderen Besuch in einem oder mehreren Luxusressorts aus. Insgesamt sind die Malediven nicht so günstig wie andere Ziele in Asien, auch nicht die Einheimischeninseln. Backpacker und Low Cost reise ich aber auch nicht wirklich. Wichtig ist für mich Spass und möglichst viel und entspannt eine neue Destination erleben. In diesem Beitrag möchte ich einige nützliche Informationen zu den Transportmitteln, Tipps zur Unterkunftssuche und zur Organisation im Allgemeinen geben. Später hat dann ja jeder die Wahl in welcher Preiskategorie er sich seine individuelle Maledivenreise zusammenstellt oder ob er doch eine Pauschalreise bucht und Tagesausflüge auf Yachten bzw. mit Safaribooten durch die Atolle verbunden mit Angeln, Schnorcheln oder Tauchen unternimmt.

Ausschlaggebend für diesen Artikel waren die Anfragen unserer Studenten, die als Praktikanten eine längere Zeit ihr Auslandspraktikum auf den Malediven z. B. ein Hotelpraktikum in einem Luxusressort verbringen und während ihrer freien Tage einen Kurztrip auf andere Inseln unternehmen oder auch nach ihrem Praktikum noch einige Wochen auf den Malediven / in Asien von Insel zu Insel hüpfen möchten. Dieser Beitrag ist auf jeden Fall auch für anspruchsvolle Individualtouristen geeignet sein.

Wissenswertes / Reisevorbereitung Malediven

Visa: bei einem Aufenthalt unter 30 Tagen wird kein spezielles Visum benötigt

Sprache: Dhivehi aber es wird überall in Englisch kommuniziert

Religion: Muslimisch

Geld: Maledivische Rufiyaa (MRf), aber auch Dollar werden akzeptiert. Kreditkarten funktionieren fast überall. Ich würde direkt mit kleinen Dollarscheinen einreisen oder mich direkt am Airport oder in der Hauptstadt Male am ATM Bankautomat mit einheimischem Geld versorgen. Auf anderen Inseln könnte es schwierig werden.

SIM / Telekommunikation: SIM Karten können im Airport oder in der Hauptstadt Male erworben werden. Nicht auf allen Inseln ist das Internet gut ausgebaut.

Bekleidung: Es ist immer warm bis heiß, d. h. Bekleidung aus Naturfasern ist angebracht. Da die Malediven muslimisch geprägt sind, sollte man sich in der Hauptstadt Male und auf den anderen Einheimischeninseln  etwas bedeckter kleiden. Sprich freizügige und aufreizende Kleidung sollte vermieden werden. Lange Baumwollhosen und Blusen sind empfehlenswert. Das Baden in europäischer Bademode ist nicht auf allen lokalen Inseln erlaubt. Es gibt lange Badebekleidung, in der auch die Einheimischen schwimmen oder auf einigen Inseln wie z. B. Maafushi, abgezäunte Badeabschnitte für Bikiniträger. In den Ressorts gibt es keine Einschränkungen.

Alkohol: Auf den Local Islands herrscht Alkoholverbot. In den Ressorts wird natürlich Alkohol ausgeschenkt und es gibt auch einige sogenannte Kreuzfahrtschiffe, wo gegessen und Alkohol konsumiert werden kann. Dorthin gibt kostenlose Bootsshuttle.

Essen: Fisch und Meeresfrüchte, viele Reisgerichte – Preise erschwinglich. In den Hotels / Ressorts internationale Küche.

Shopping / Einkaufsmöglichkeiten: Shopping Victims kommen hier definitiv nicht auf ihre Kosten. Mit schnell mal kaufen ist hier nix! Die Einkaufsmöglichkeiten sind sehr eingeschränkt, auch in der Hauptstadt Male. Viele Artikel gibt es nicht oder sie sind durch den Import teuer. Also wirklich alles von zu Haus mitbringen: technisches Equipment, Sonnencreme, ausreichend Hygieneartikel… Packliste Maledivenreise oder Packliste Kurztrip Inselhopping

Airport: Ibrahim Nasir International (MLE) auf der Insel Hululé

Ankunft Airport / Transport / Verkehrsmittel:

  • Pauschalreisende / Ressortgäste werden von den Luxusjachten der Hotels / Ressorts an den Anlegern oder von den Wasserflugzeugen erwartet, um an ihre Destination gebracht zu werden. Die Wasserflugzeuge haben eingeschränkte Flugzeiten.
  • Übernachtungsmöglichkeiten nahe Airport: Aufgrund von Flugzeiten und Transferbedingungen kann eine Übernachtung nahe dem Airport nötig sein, hierfür empfiehlt sich: Hulhule Island Hotel direkt am Flughafen oder Hotels bzw. Gästehäuser auf der Insel Male oder Hulhumale
  • die Nachbarinsel Hulhumale ( von der öffentliche Fähren auf einige andere Inseln abfahren ) kann mit dem Bus oder mit speziellen Taxis ( mit Airportlizenz ) erreicht werden. Achtung! Die Busse sind zu einigen Zeiten voll und dann darf keiner mehr einsteigen – das sollte für den Abflug kalkuliert werden evtl. besser ein Taxi mit Airportlizenz in der Unterkunft vorbestellt werden. Preis anfragen!
  • Die Hauptstadt Male ( von der öffentliche Fähren auf einige andere Inseln abfahren ), kann per öffentlicher Fähre ( unter 1 US Dollar) und öffentlichem Schnellboot MTCC Airport Express (ca. 2 US Dollar) erreicht werden. Male hat zwei Häfen. Ein Hafen hat die Verbindung zum Airport und Ankunft von Schnellbooten zu den Einheimischeninseln und vom anderen Hafen fahren die öffentlichen Fähren zu einigen Einheimischeninseln. Von einem zum anderen Hafen nimmt man einfach ein Taxi von der Strasse. Alle Taxis (ein Stop) auf Male kosten 25 Rufiyaa (ca. 2 US Dollar) und es gibt da keine Diskussion. Also ob zum anderen Hafen oder zu Unterkunft 25 Rufiyaa – Easy! Die Einheimischen fahren Scooter.

Transportwege / Verkehrsmittel:

Flugzeug: Internationale Verbindungen und verschiedene Airlines, Verbindung z. B. Flüge nach Deutschland aber auch nach Colombo, Kuala Lumpur… für denjenigen, der Asien weiter bereisen will. Bei der langen Flugzeit ist ein Zwischenstop z. B. mit einer Übernachtung in Dubai sehr empfehlenswert und hat bei einigen Fluglinien z. B. Emirates oft keinen Aufpreis.

Wasserflugzeuge: für Rundflüge, Fototouren oder zum Transfer von Pauschaltouristen in ihre Ressorts

Taxis: nur auf Male und Huhlumale – auf den Einheimischeninseln wird gelaufen. Nur mit spezieller Lizenz dürfen Scooter oder Versorgungsfahrzeuge genutzt werden.

Öffentlicher Transport Firma MTCC: Busse, Schnellboot zw. Male und Male Airport, Male und Hulhumale und Fähren (Scooter und Gepäck können mitgeführt werden) auch nach Vilingili

Öffentliche Fähren zu verschiedenen Atollen: Die öffentlichen Fähren sind supergünstig. Sie brauchen halt immer etwas länger als die Speedboote, aber man kann es ruhig einmal ausprobieren, wenn man Zeit hat. Allerdings sind die Fahrtzeiten sehr eingeschränkt. Auch die Aktualisierung der Informationen im Internet läßt zu wünschen übrig, deshalb ist hier auch kein Link eingebunden.  Ich würde Googlen: Maldives Public Ferry Routes und bei Ankunft in Male direkt im Fährterminal schauen. Male ist ja nicht so groß. Es kann auch passieren, dass eine Fähre einfach wegen Motorschaden ausfällt. Dann gibt es keinen Ersatz. Ratsam ist es mit den Angestellten der Cargo Fähren zu sprechen. Auf den Versorgungsfähren kann man auch mitfahren oder die Angestellten haben Informationen über günstige Speedbootverbindungen zu ihren Inseln. Auch eine Erfahrung wert. Auf jeden Fall würde ich immer nur die Hinfahrt buchen und auf der Insel schauen, ob ich die öffentliche Fähre wieder nehme oder in einem Tauchshop oder beim Fähren- Ticketshop fragen, welche anderen Fortbewegungsmöglichkeiten es gibt. Hier macht man oft Schnäppchen für Speedbootfahrten. Auf jeden Fall ratsam, mit anderen Reisenden zu kommunizieren.

Speedboote: Speedboote sind sehr angenehme Verkehrsmittel auf den Malediven, schnell und flexibel buchbar. Im Internet meist überteuert. Vor Ort oft viel günstiger. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, wenn man sich in Richtung Male bewegen oder Inselhüpfen möchte.

Unterkünfte: Es gibt eine Vielzahl von Unterkünften Gästehäuser, Luxushotels, Kreuzfahrtschiffe… Mir wurde von internationalen Freunden, die in Luxusressorts auf den Malediven arbeiten ans Herz gelegt, nicht privat bei jemandem zu übernachten, den ich unterwegs kennenlerne und in Male auch keine Einladungen nach Hause, auch nicht von Frauen, anzunehmen. Ich habe nicht weiter gefragt warum, sondern mich einfach daran gehalten.

Für mich hat das Buchen der Unterkünfte mit  booking.com auf den Malediven auf jeden Fall sehr gut funktioniert. Ich konnte Bewertungen lesen und abgeben und auch einmal vom Vertrag zurücktreten, weil mir das Zimmer nicht gefiel. Selbst die einfachsten Zimmer sind verglichen mit Europa ziemlich teuer. Achtung! Im Falle von den Malediven sind in den Hotelpreisen in Buchungsportalen oft die Servicegebühr, Umweltabgabe, Transfergebühr und Steuern nicht inbegriffen. Beim Buchen der Unterkünfte auf auf den Landkarten double checken, ob das Hotel wirklich auf der richtigen Insel ist. Ein zusätzlicher Transfer ist vielleicht zur gewünschten Zeit nicht mehr möglich oder wird teuer. Empfehlenswert ist in den Portalen schauen wie ausgebucht die Inseln sind und zumindest die erste Nacht buchen, wenn man das erste mal auf eine Insel kommt. So kommt man entspannt an, hat kompetente Ansprechpartner und kann in Ruhe alles auskundschaften ohne Zeit zu verlieren. Gerade wenn man nur einen Kurztrip macht. Ich habe viele Leute Stunden mit Hotelsuche verbringen sehen und letztendlich war der Preis nicht besser als im Portal und zur Hochsaison sind die besten Unterkünfte eben ausgebucht. Erstmal auf einer Insel angekommen, findet man oft individuelle Angebote für Ressortbesuche, Insel-Hüpfen-Safaris, Übernachtungen auf Kreuzfahrtschiffen, Angelausflüge, Tauchschulen mit Unterkünften, wo Gleichgesinnte absteigen….

Das Gute ist, wenn man zuerst eine Unterkunft z. B. auf Maafushi bucht, dass man vom Boot oder der Fähre im Hafen erwartet wird. Wie am Airport stehen alle Abholer mit einem Schild und Gepäckkarren und warten auf ihre Gäste. Egal ob man mit Handgepäck oder Koffer reist, man kann es direkt auf die Gepäckwagen seiner Unterkunft abgeben und braucht nichts mehr tragen, kann die Insel ablaufen oder wird mit einem Scooter zum Guest House gefahren. Denn Autos gibt es auf den Inseln so gut wie nie. Bei der Abfahrt das Gleiche, wenn man denn in einem Gästehaus oder Hotel gebucht hat. Sehr entspannt, man muss nur die Uhrzeiten mitteilen.

Atolle mit mietbaren Unterkünften:

Kaafu AtollAri AtollNorthern AtollsSouth Male AtollSouthern AtollsNorth Male AtollMale AtollBaa AtollDhaalu AtollGaafu AtollLhaviyani AtollAddu AtollHaa Alif AtollHaa Dhaalu AtollNoonu AtollLaamu AtollMeemu AtollShaviyani Atoll

Welche Inseln sollte ich also besuchen?

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, auf jeden Fall sollte über folgende Fragen nachgedacht werden:

  • Wie lange habe ich für die Reise Zeit?
  • Welches Atoll möchte ich besuchen?
  • Wie hoch ist mein Budget?
  • Welche Transportmittel möchte ich nutzen?
  • Wie ist die Verkehrsanbindung / Transferzeit?
  • Lohnt es sich auf der Insel zu übernachten oder mache ich nur einen Tagestrip?
  • Möchte ich Alkohol trinken?
  • Möchte ich im Bikini baden?
  • Welche Aktivitäten interessieren mich besonders?
  • Möchte ich Tauchen bzw. einen Lehrgang machen?
  • Wo möchte ich übernachten? Boot, Guest House oder Luxusressort? Preise?

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

Viel Spaß beim Inselhüpfen auf den Malediven! Schickt gern Fotos!

Nannette

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)