Story of the month February: Meine Erfahrungen im exotischen Thailand

Hey everybody! Ich sammelte sechs Monate internationale Erfahrungen als  Managementtrainee Front Office in einem sehr schönen Hotel in der Nähe von Phuket. Die Thais sind für ihre hohe Servicequalität und Dienstleistungsorientierung bekannt. Sie tun alles, um den Gast zufrieden zu stellen, so war dieses Hotelpraktikum eine gute Schule für meine professionelle Laufbahn und eine angenehme Erfahrung im privaten Bereich. Ich genoss den Überfluss an preiswerten und qualitativ hochwertigen Dienstleistungsangeboten.

Überall wurden Massagen angeboten, ständig wurde ich angesprochen, Wellness, Gesichtsbehandlungen, Friseur und vieles mehr. Im allgemeinen waren Dienstleistungen sehr günstig, so konnte Klamotten man günstig schneidern lassen.

DSC00248Essen war sehr günstig und schmackhaft, alles gesund und frisch zubereitet: Seafood, Früchte Papaya, Coconut. Frisch zubereitet. Erschwingliche Preise für super Qualität. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus und Taxi günstig und empfehlenswert, so dass man kein auto mieten muss. Ich bin weniger ein Nightlife Anhänger, aber habe trotzdem meine Beobachtungen gemacht.

 

 

Es gibt in Thailand überproportional viele Ladyboys, ob im Subway oder im Nightlife, sie sind überall, in der Zone des Patong Beach gibt es viele Sex und Strip Clubs, viele Lifeshows, mit Ping Pong Shows ohne Tabus, Bars, Clubs insgesamt viel Entertainment. Ich besuchte an meinen freien Tagen Phiphi Island. Es hat eine tolle Kulisse und erinnert an die Dreharbeiten für den hier entstandenen Film „The Beach“.

Kennzeichnend sind die mit Bäumen bewachsenen Felsen, die aus dem Meer herausragen. Die Felsen sind grün von den Bäumen und Sträuchern, von denen sie bedeckt sind. Ich besuchte auch den legendären James Bond Felsen und  das Marine Nature Resort: Similan Island.

Dieser Nationalpark ist immer nur ein halbes Jahr geöffnet, damit er sich die restliche Zeit wieder regenerieren kann, um Schnorchler und Taucher mit seiner farbenfrohen Unterwasserwelt zu begeistern.

 

Fast jeden Tag war ich am Strand, ich beobachtete gern die Krabben am Strand, sie haben sich eingebuddelt wenn man ihnen nahe kam. Sehr imposant! Thailand hat fantastische Strände und tolle Sonnenuntergänge. Am Strand ist zu beachten, dass es starke Gezeiten (Ebbe und Flut) gibt. Starke Unterströmungen verhindern das lockere schwimmen und man muss ein guter Schwimmer sein, wenn man sich etwas ins Meer hineinwagt.


Phuket liegt an westl. Seite wo der Tsunami eintrat. Oft überkam mich ein komisches Gefühl, wenn ich am Strand saß und an den Tsunami gedacht habe, der vor einigen Jahren alles zerstört hat. Jetzt gibt es viele Tsunami Rettungsstationen, das sind zweistöckige Häuser aus Beton. Früher waren dort die Backpacker Hütten.

 

Diese Hütten sind den westlichen Standards stabil gebauten Luxusherbergen gewichen und es ist jetzt alles sicherer und aufgrund der Freundlichkeit der Menschen, der schönen Natur, kulinarischen Highlights und angenehmen Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, kann ich ein Praktikum in Thailand wärmstens empfehlen. (Autor: CF)

Job / Praktikum / Hotelpraktikum: Wenn Ihr in dem Paradies wo andere Urlaub machen, arbeiten möchtet, sprich Euch für einen Job oder ein Praktikum z. B. in einem Luxushotel bewerben möchtet, könnt Ihr Euch unter http://www.ales-consulting-international.com umschauen oder an info@ales-consulting-international.com schreiben. Beim Finden eines idealen Auslandseinsatzes und beim Bestehen des Bewerbungsprozesses können wir Euch und Eure Freunde gern professionell unterstützen.

( Beitrag gesponsert by http://www.ales-consulting-international.com, eine Personalberatung, welche u. a. auf die Unterstützung junger Leute in der Karriereplanung, auf die Organisation von internationalen Praktika, finden von Auslandsjobs in Unternehmen und im Tourismus sowie das Finden eines passenden Bildungsprogramms im Ausland spezialisiert ist.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s